Feuerwehr-Löschzug Albachten
Jede Menge Auszeichnungen verliehen

Münster-Albachten -

Ganz im Zeichen von Urkunden und Ehrennadeln stand die jüngste Zusammenkunft des Albachtener Löschzugs der freiwilligen Feuerwehr: Etliche Kameraden wurden ausgezeichnet.

Dienstag, 14.03.2017, 20:03 Uhr

Sichtliche Grund zur Freude hatten die Jubilare und geehrten Mitglieder des Albachtener Löschzugs der Freiwilligen Feuerwehr Münster beim Ehrungsabend.
Sichtliche Grund zur Freude hatten die Jubilare und geehrten Mitglieder des Albachtener Löschzugs der Freiwilligen Feuerwehr Münster beim Ehrungsabend. Foto: Meike Kessler

Beim Ehrungsabend des Albachtener Feuerwehr-Löschzugs wurden etliche Kameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Egon Plöger, Heinrich Nosthof-Horstmann, Jürgen Brinkmann, Helmut Rölver und Johannes Beckmann aus der Ehrenabteilung bekamen Urkunden für ihre 50-jährige Feuerwehr-Zugehörigkeit. Hubert Schulze Blasum, Bernhard Wilhelmer, Franz-Josef Haup­hoff, Horst Deters und Werner Winkelhaus aus der Ehrenabteilung wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Alfons Averweg aus der aktiven Riege ebenfalls.

Reinhard Holtmann und Markus Störmann wurde laut einer Mitteilung des Löschzugs das „ Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber des Landes NRW“ für 25-jährige Mitgliedschaft verliehen. Weitere 24 Kameraden wurden für ihre zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Mit Florian Bornstein, Linus Holkenbrink, Nico Schulik, Christian Woltering und Normen Rulf erhielten junge Kameraden des Löschzugs das bronzene Abzeichen für die erfolgreiche Teilnahme am feuerwehrtechnischen Leistungsnachweis. Tristan Schulik und Timo Rohlmann wurden mit Silber geehrt. Mit Gold auf rotem Untergrund ausgezeichnet wurden Jörg Beckmann, Florian Kessler und Bernd Wilhelmer für 15-malige, Thorsten Weilke sogar für 20-malige erfolgreiche Teilnahme. Löschzugführer Benedikt Holtmannn erhielt für 30-malige erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis eine seltene Auszeichnung.

Zu Feuerwehrmännern wurden Florian Bornstein, Linus Holkenbrink, Nico Schulik und Christian Woltering befördert, Max Holstiege hat nun den Rang des Oberfeuerwehrmannes. Dirk Schwienheer wurde nach Bayern verabschiedet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4702972?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F4847883%2F4847884%2F
Stadt möchte computergesteuertes System für kleine Rufbusse testen
Das Projekt Ioki läuft in Hamburg. Kleinbusse bringen Fahrgäste zum gewünschten Ziel, meist eine Bahn-Station.
Nachrichten-Ticker