Entwässerungsproblematik bereitet Sorgen
Damit die Keller bei Regen nicht volllaufen

Münster-Albachten -

Anwohner der Albachtener Straße Lütke Geist machen sich Sorgen um vollgelaufene Keller. Vor dem Hintergrund des geplanten Neubaugebiets Albachten-Ost fordern sie einen Ausbau der Kanalisation.

Mittwoch, 07.06.2017, 19:06 Uhr

In der Straße  Lütke Geist soll es bei starken Niederschlägen immer wieder Wasser in den Kellern geben. Anwohner fordern deshalb, dass die Kanalisation aufgerüstet wird. Dies mache insbesondere vor dem Hintergrund des geplanten Baugebiets Albachten-Ost Sinn, heißt es.
In der Straße  Lütke Geist soll es bei starken Niederschlägen immer wieder Wasser in den Kellern geben. Anwohner fordern deshalb, dass die Kanalisation aufgerüstet wird. Dies mache insbesondere vor dem Hintergrund des geplanten Baugebiets Albachten-Ost Sinn, heißt es. Foto: sch

Anwohner der Straße Lütke Geist haben ihre Sorgen – wie berichtet – bereits wiederholt zum Ausdruck gebracht: Wenn das Baugebiet Albachten-Ost realisiert wird, befürchten sie, dass ihre Keller bei Starkregen komplett volllaufen. Deshalb soll die Kanalisation möglichst bald entsprechend aufgerüstet werden. Im Namen von Anliegern hat Gerhard Borgert dem Stadtplanungsamt jetzt eine E-Mail geschickt. Darin macht er einmal mehr auf die Problematik aufmerksam.

In seinem Schreiben weist Borgert darauf hin, dass es im Bereich Albachten viel „Wasser“ gebe. So fließe der Offerbach, der in den Dortmund-Ems-Kanals münde, durch den Ort. Auch der östlich des Ortskerns verlaufende Kannenbach münde in den Kanal. Ein Zufluss des Kannenbachs sei der Kinderbach, der im Albachtener Niederort entspringe.

Weiter heißt es in der E-Mail: „Die Wasserscheide zwischen Rhein und Ems verläuft am Ostrand der geschlossenen Ortsbebauung, dort etwa auf einer Höhe von 67 Meter über Normalnull. Damit ist Albachten der einzige Stadtteil Münsters, der westlich der Wasserscheide zwischen Rhein und Ems liegt.“ Vor diesem Hintergrund verwundere es nicht, dass die Anwohner der Lütke Geist schon jetzt bei starken Regenfällen „Wasser im Keller haben, das unbedingt in den Offerbach will“.

Bereits Anfang Mai hatten Anlieger der Lütke Geist in einem Schreiben an unsere Zeitung darauf hingewiesen, dass es in ihrem Wohnbereich Entwässerungsprobleme gebe. Diese müssten im Zuge der weiteren Planungen nachhaltig gelöst werden. Das sei sowohl für Albachten-Ost als auch für die Lütke Geist notwendig. In der Vergangenheit habe es bereits mehrere Überflutungen gegeben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4911276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker