Albachtener Kulturfreitag
Reichlich Kabarett und Blasmusik

Münster-Albachten -

Im „Haus der Begegnung“ soll es beim beliebten „Albachtener Kulturfreitag“ wieder rundum vergnüglich zugehen: Der Verein Musik-Kultur lädt in diesem Jahr zu sechs spannenden Veranstaltungen ein.

Donnerstag, 11.01.2018, 20:01 Uhr

Am 26. Januar  in Albachten: Das Kabarett-Duo „Die Bullemänner“ alias Augustin Upmann und Heinz Weißenberg, das von Svetlana Svoroba musikalisch unterstützt wird.
Am 26. Januar  in Albachten: Das Kabarett-Duo „Die Bullemänner“ alias Augustin Upmann und Heinz Weißenberg, das von Svetlana Svoroba musikalisch unterstützt wird. Foto: Inka Vogel

Bereits in diesem Monat geht es wieder los: Der Verein Musik-Kultur lädt auch anno 2018 zu seinem beliebten „Albachtener Kulturfreitag“ ein. „Sechs hochkarätige Veranstaltungen“ werden den Besuchern versprochen. Ort des Geschehens ist – wie immer – das „ Haus der Begegnung “ (Hohe Geist 8). Scharfzüngiges Kabarett und Musik bestimmen das aktuelle Programm.

Die Auftaktveranstaltung des Kulturfreitags bestreitet am 26. Januar das westfälische Ethno-Kabarett „Die Bullemänner“. Das Duo, bestehend aus Augustin Upmann und Heinz Weißenberg, wird in Albachten sein neues Programm „Schmacht“ präsentieren: zwei Stunden voller kabarettistischer Filetspitzen garniert mit satirischen Sahneschnittchen, heißt es in einer Ankündigung. Musikalisch unterstützt werden die Bullemänner dabei von „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba.

Weiter geht es am 23. Februar mit einem Auftritt des münsterischen Kabarett-Duos „Die Buschtrommel“. Andreas Breiing und Britta von Anklang haben ihr aktuelles Programm „Dumpf ist Trump (f) – Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!“ im Gepäck. Donald Trump, AfD, Erdogan und nicht zuletzt die Flüchtlingskrise lassen grüßen.

Besuch aus Köln hat sich für den 5. Mai beim „Albachtener Kulturfreitag“ angesagt: Die bekannte Kabarettistin und Komikerin Anka Zink will das Publikum auf eine kabarettistische Reise in Richtung Freiheit und Glück entführen. „Leben in vollen Zügen“ nennt sie ihr Programm. Es lädt ein „zum Träumen, zum Lachen und zur Reise in das Innere des Universums“.

„Sprachlich messerscharf“ soll es am 29. Juni im „Haus der Begegnung“ zugehen. Dann wird der münsterische Vorzeigekabarettist Thomas Philipzen mit einem „Best of“-Programm aufwarten: „Entfesselt pendelt er zwischen Tücken, Blackout und Fettnäpfchen, verbindet aktuelle Geschichten mit lockeren Improvisationen.“

Nach der obligatorischen Sommerpause geht es am 7. September mit einem Gastspiel von Carsten Höfer weiter. Der „Gentleman-Kabarettist“ wird sein Programm „Secondhand-Mann – Gebrauchte Männer lieben besser!“ vorstellen. Er weiß, wie Männer und Frauen ticken und als staatlich geprüfter Mann aus zweiter Hand natürlich auch, wovon er spricht. Es soll „äußerst vergnüglich“ werden.

Letzte Veranstaltung des Jahres wird beim Kulturfreitag am 5. Oktober ein Auftritt der „Original Baumberger Musikanten“ sein. Das Havixbecker Ensemble, das seit einem Vierteljahrhundert aktiv ist, will sein Publikum mit Egerländer- und Böhmischer Blasmusik im typischen Sound von Ernst Mosch unterhalten.

Zum Thema

Karten für die Veranstaltungen des Kulturfreitags, die jeweils um 20 Uhr beginnen, gibt es im Vorverkauf unter anderem in der Albachtener Brunnen-Apotheke, der Rose-Apotheke in Roxel, der Buchhandlung „Lesezeit“ in Mecklenbeck sowie per E-Mail (karten@albachten-ms.de).

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5416616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Schicksalsschlag für Prinz Leo
Prinz Leo Squillace
Nachrichten-Ticker