SV Concordia Albachten
Am 25. Mai soll‘s losgehen

Münster-Albachten -

Frohe Kunde konnte Concordia-Chef Jürgen Bergs bei der Generalversammlung vermelden: Der langersehnte Kunstrasenplatz wird, so die Planung, schon in wenigen Wochen angelegt.

Montag, 08.04.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 13:32 Uhr
Hubert Rehne (3.v.l.) und Klaus Tantow (6.v.l.) verließen den Vorstand von Concordia Albachten. Wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Heinrich Schulze Blasum (3.v.r.) und Rudolf Reitz (4.v.l.), stellvertretender Beauftragter für den Breitensport. Neu im Team ist Geschäftsführer Frank Smolka (2.v.l.). Für die Kasse ist weiterhin Walter Schulze Blasum (l.) zuständig, Jürgen Bergs (r.) ist Vorsitzender.
Hubert Rehne (3.v.l.) und Klaus Tantow (6.v.l.) verließen den Vorstand von Concordia Albachten. Wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Heinrich Schulze Blasum (3.v.r.) und Rudolf Reitz (4.v.l.), stellvertretender Beauftragter für den Breitensport. Neu im Team ist Geschäftsführer Frank Smolka (2.v.l.). Für die Kasse ist weiterhin Walter Schulze Blasum (l.) zuständig, Jürgen Bergs (r.) ist Vorsitzender. Foto: sn

„Unser Schiff Concordia treibt mit Volldampf in die richtige Richtung!“, meinte Jürgen Bergs , der Vorsitzende des Albachtener Sportvereins, am Sonntagabend während der Generalversammlung im Clubheim. Der Mann an der Spitze konnte die entscheidende Nachricht verkünden: „Der Kunstrasenplatz kommt!“ Das Datum steht auch schon fest. Am 25. Mai dieses Jahres sollen die Arbeiten beginnen, Ende August sei dann mit der Fertigstellung zu rechnen.

Ein Ascheplatz werde dabei in einen Platz mit Kunstrasen „der neuesten Generation“ umgewandelt. Die Stadt, so Bergs, werde die Arbeiten komplett in Eigenregie durchführen. Auch die Finanzierung trage sie zum größten Teil. Concordia müsse lediglich die Differenz zwischen den Kosten für den Kunstrasenplatz und der Summe bezahlen, die eine Sanierung des Ascheplatzes ohnehin gekostet hätte. Auf jeden Fall seien dies unter 50 000 Euro. Allein die Rücklagen des Vereins könnten dies auffangen. Dennoch: Sponsoren und Spender sind den Concorden weiterhin willkommen.

Die Veranstaltungen des SV Concordia kommen weiterhin gut an, das betrifft vor allem das Juxturnier und das Herbstfest. Einzige Ausnahme bildet der „Ball der Concorden“. Es seien beim letzten Mal einfach zu wenige Gäste gewesen, erklärte der Vorsitzende. Deswegen sei die Veranstaltung erst einmal abgesetzt worden: „Wir geben sie aber nicht auf.“ Mit verändertem Konzept könne der Ball durchaus in Zukunft wieder auf dem Terminplan stehen.

1081 Mitglieder hat der Albachtener Verein derzeit, das sind fünf mehr als im Vorjahr. Ein leichtes Defizit musste Kassierer Walter Schulze Blasum verkünden, der deswegen auch moderate Beitragserhöhungen vorschlug. Demnach zahlen Erwachsene als Einzelpersonen zehn Euro im Jahr mehr. Die Gesamtbelastung für Familien wurde bei 270 Euro gedeckelt (vorher 250 Euro.) Einstimmig nahmen die Mitglieder diesen Vorschlag an.

Wie andere Vereine in Albachten auch schon, beschlossen die Concorden eine Satzungsänderung, wonach ehrenamtlich Tätige und Vereinsorgane nicht mehr für Schäden bei Fahrlässigkeit haften, sondern nur noch bei bestehendem Vorsatz. Trainer und Übungsleiter sollen über diesen Passus noch einmal genau informiert werden.

Und dann gab es noch zwei große Verabschiedungen: Hubert Rehne, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständig war, und Geschäftsführer Klaus Tantow bekamen für ihren inzwischen jahrzehntelangen Einsatz für den Albachtener Sportverein die goldene Ehrennadel nebst Ehrenurkunde.

Für Rehne fand sich in seiner Funktion kein Nachfolger, neuer Geschäftsführer ist Frank Smolka. Sonst herrscht Kontinuität: Heinrich Schulze Blasum bleibt zweiter Vorsitzender, Tobias Thier Jugendobmann und Rudolf Reitz stellvertretender Beauftragter für Breitensport.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker