Caritas-Wochenende in der St.-Ludgerus-Gemeinde
25 Jahre Albachtener Kleiderkammer

Münster-Albachten -

Am 21. und 22. September soll sich in Albachten so einiges um die vielfältigen Aktivitäten der Gemeindecaritas drehen. Jung und Alt sind dazu willkommen.

Dienstag, 10.09.2019, 20:00 Uhr
Seit mittlerweile 25 Jahren gibt es in Albachten die Kleiderkammer, in der sich Ehrenamtliche der Gemeindecaritas für bedürftige Mitbürger engagieren. Auch dieses Jubiläum soll beim Caritas-Wochenende in der St.-Ludgerus-Gemeinde gefeiert werden.
Seit mittlerweile 25 Jahren gibt es in Albachten die Kleiderkammer, in der sich Ehrenamtliche der Gemeindecaritas für bedürftige Mitbürger engagieren. Auch dieses Jubiläum soll beim Caritas-Wochenende in der St.-Ludgerus-Gemeinde gefeiert werden. Foto: sch

Das Wochenende vom 21. auf den 22. September soll in der St.-Ludgerus-Gemeinde im Zeichen der Caritas stehen: Der katholische Wohlfahrtsverband feiert anno 2019 sein 50-jähriges Bestehen innerhalb Münsters. Das soll auch in Albachten, wo es eine rege Gemeindecaritas gibt, gefeiert werden. Zumal dort zugleich aufs 25-jährige Bestehen der örtlichen Kleiderkammer zurückgeblickt werden kann.

Im Rahmen des Jubiläums wird zu einem Caritas-Wochenende eingeladen. Es soll an die Gründung des „Caritasverbands für die Stadt und den Landkreis Münster“ am 5. Februar 1969 erinnern. Auch in Albachten sind ehrenamtliche Mitstreiter der Caritas seit Jahrzehnten unter dem Leitspruch „Not sehen und handeln“ aktiv. Es gibt Teams, die sich für Mitbürger in sozialer Not engagieren.

Die Ehrenamtlichen der Gemeindecaritas sind auf verschiedenen Ebenen im Einsatz: Beispielsweise bei der Lebensmittelausgabe an Bedürftige, die jede Woche im Pfarrheim St. Ludgerus stattfindet. Oder auch beim ökumenischen Sozialbüro, das seit dem Jahr 2010 besteht und sich „Offenes Ohr Albachten“ nennt. Als Anlaufstelle für Albachtener, die in schwierigen Lebenslagen Hilfe benötigen, bietet es im zweiwöchigen Turnus freitags im Matthias-Claudius-Haus der evangelischen Gemeinde sowie nach Absprache Sprechstunden und konkrete Unterstützung an.

Ebenfalls aktiv sind Mitstreiter der Albachtener Gemeindecaritas in der Kleiderkammer, die seit dem Jahr 1994 – und somit bereits ein Vierteljahrhundert – existiert. Begonnen wurde damals im Keller des ehemaligen Aussiedlerwohnheims an der Osthofstraße. Dem Gründungsteam gehörten bei der Eröffnung zehn Frauen an.

Als das Wohnheim nach 14 Jahren geschlossen wurde, stellte der damalige Albachtener Pfarrer Thomas Frings dem Kleiderkammer-Team im ehemaligen Pfarrhaus zwei Kellerräume zur Verfügung, sodass das soziale Angebot beibehalten werden konnte. Mittlerweile sind die Alexianer dort Hausherren. Auch sie überlassen den Ehrenamtlichen die Räume. Geöffnet ist die Kleiderkammer allwöchentlich dienstags.

Waren es in den ersten Jahren fast nur Aussiedler, die die Kleiderkammer in Anspruch nahmen, so sind es laut Gertrud Weilke heutzutage vor allem Asylbewerber, Flüchtlinge und sozial benachteiligte Menschen, die sich dort gegen eine geringe Abgabegebühr (50 Cent je Teil) mit Kleidung und Bettwäsche versorgen.

Weilke, die 25 Jahre lang die Leitung der Kleiderkammer innehatte und diese Aufgabe – wie berichtet – mittlerweile an Peter Duschicka übergeben hat, freut sich mit dem Team über „die große Dankbarkeit vieler Menschen, die unsere Einrichtung besuchen“. Es sei wichtig, dass es die Kleiderkammer in Albachten gebe: „Die Nachfrage nach guter gebrauchter Kleidung und Bettwäsche ist immer noch sehr groß.“ Das Geld, das als Abgabegebühr in die Kasse komme, werde für soziale Zwecke verwendet.

Im Rahmen des Caritas-Wochenendes wird am 21. September (Samstag) um 17 Uhr zum Gottesdienst in St. Ludgerus eingeladen. Im Anschluss ist ein kleiner Empfang vor der Kirche geplant. Im Pfarrheim soll es zudem Informationen über die Gemeindecaritas geben.

Weiter geht es am 22. September (Sonntag) mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr, dem ein erneuter Empfang sowie eine Modenschau mit Textilien aus der Kleiderkammer folgen sollen. „Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – natürlich auch alle, die sich aktuell in die ehrenamtliche Arbeit der Caritas Albachten einbringen und ganz besonders alle, die das in der Vergangenheit getan haben“, unterstreicht Lothar Wantia vom Leitungsteam der Gemeindecaritas.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6917274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Nachrichten-Ticker