Neue Staffel der Albachtener Gespräche
Dunkle Materie und Pferdezucht

MÜNSTER-ALBACHTEN -

Überraschendes wird präsentiert. Rätselhaftes wird erklärt. Interessant wird es bei den neuen Albachtener Gesprächen auf jeden Fall.

Samstag, 19.10.2019, 05:30 Uhr
 Prof. Dr. Christian Weinheimer spricht über Dunkle Materie.
 Prof. Dr. Christian Weinheimer spricht über Dunkle Materie.

Die Jagd ist eröffnet. Das gilt im Herbst für Wald und Flur. Es gilt aber auch für einen geheimnisumwitterten Bereich der Physik. Prof. Dr. Christian Weinheimer wird deshalb in Albachten „Die Jagd nach der Dunklen Materie“ beschreiben.

Der Vortrag am 14. November (Donnerstag) um 20 Uhr ist der Auftakt für eine neue Staffel der Albachtener Gespräche. Die vom Verein Musik-Kultur-Albachten veranstaltete Reihe wird wieder im Clubheim von Concordia Albachten veranstaltet. 

Weinheimer studierte in Mainz Physik und Mathematik. Er arbeitete am europäischen Teilchenphysikzen­trum Cern und wurde zum Professor für Physik an die Uni nach Bonn berufen. Seit 2004 forscht Weinheimer an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Suche nach der rätselhaften Dunklen Materie, die 80 Prozent aller Materie im Universum ausmachen soll.

„Keine Angst“

Ist das nicht vielleicht doch zu abgehoben für das Concordia-Clubheim? Holger Wigger vom Verein Musik-Kultur-Albachten schüttelt energisch den Kopf: „Bitte keine Angst vor dem Thema, ein naturwissenschaftliches Studium ist nicht erforderlich.“

Genauso interessant geht es dann am 6. Februar 2020 um 20 Uhr weiter. An diesem Donnerstagabend spricht einer, der es wissen muss, über die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität. Referent ist Lars Colberg, der einst an der Uni in Münster Jura studierte, danach als Rechtsanwalt arbeitete und dann zur Staatsanwaltschaft ging. Zunächst arbeitete er in Paderborn, dann in Bochum. Seit 2014 bearbeitet er dort Wirtschaftsstrafverfahren. Colberg verfolgt Korruption, Abrechnungs- und Steuerbetrug. „Mit plastischen Beispielen aus der Praxis“ werde er einige dieser Bereiche vorstellen „und zeigen, warum die effektive Verfolgung von Wirtschaftsstraftaten so wichtig ist“, betont Musik-Kultur-Albachten in einer Pressemitteilung.

Hengsstation

Viele Gäste im Concordia-Clubheim dürfte auch interessieren, was Simon Holkenbrink und Rolf Konermann am 12. März (Donnerstag) um 20 Uhr bei den Albachtener Gesprächen zu berichten haben. Sie werden die Albachtener Hengststation Holkenbrink vorstellen und auf die inzwischen über zwei Generationen laufende Arbeit zurückblicken.

Natürlich werden sie sich auch den jüngsten Erfolgen der „Holkenbrink-Pferde“ widmen. „Aktuell waren die heutigen Nachkommen ihrer Stationshengste sehr erfolgreich auf dem Bundeschampionat 2019. Der Hengst Franziskus ist unter der Reiterin Ingrid Klimke erfolgreich im internationalen Dressursport“, teilt Musik-Kultur-Albachten ergänzend mit.

Ermittlungen

Über ganz spezielle Ermittlungen berichtet schließlich Dr. Jan Graefe beim Abschlussabend der aktuellen Albachtener Gespräche am 2. April 2020 (Donnerstag) um 20 Uhr im Concordia Clubheim. „Detektive an Gottes Wort“ lautet das Thema des Wissenschaftlers.

Er wird die Arbeit des münsterischen Bibelmuseums und des Instituts für Neutestamentliche Textforschung (INTF) der Westfälischen Wilhelms-Universität vorstellen.

Graefe studierte in Münster Ur- und Frühgeschichte sowie Volkskunde und Geologie. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter im Neanderthal-Museum und im Stadtmuseum Düsseldorf. Seit 2013 arbeitet er am Bibelmuseum und am INTF. Seit 2017 ist er an beiden Institutionen Kustos.

Sammlungen

Graefe möchte in seinem Vortrag die Geschichte der Bibel erläutern und auf die Sammlungen des Bibelmuseums verweisen. „Ich glaube, hier wird es klar und griffig, wie weit die Bibel verbreitet ist“, betont Ferdi Lenfers von Musik-Kultur-Albachten. Vor der Veranstaltung können Besucher ihre Bibeln von Graefe hinsichtlich ihres Alters und Wertes beurteilen lassen. Dafür sollte man sich allerdings anmelden: ✆ 0 25 36 /63 41.

Insgesamt sind sich die Organisatoren Ferdi Lenfers und Holger Wigger sicher, dass die neuen Albachtener Gespräche wieder ebenso interessant wie natürlich unterhaltsam werden. „Die gemütliche Pub-Atmosphäre im Clubhaus von Concordia wird dazu beitragen“, betonen sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7009037?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Preußen-Sportchef Metzelder stellt sich vor Interimstrio
Sportchef Malte Metzelder war nach dem 1:3 in Meppen ebenfalls schwer enttäuscht.
Nachrichten-Ticker