Albachtener Gespräch mit Staatsanwalt Lars Colberg
Experte in Sachen Wirtschaftskriminalität

Münster-Albachten -

Spannend zugehen dürfte es am 6. Februar beim nächsten Albachtener Gespräch: Ein Staatsanwalt berichtet von seiner Arbeit, um Gesetzesbrechern auf die Spur zu kommen.

Dienstag, 04.02.2020, 19:35 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 19:50 Uhr
Gibt beim Albachtener Gespräch Einblick in seine Arbeit zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität: Lars Colberg.
Gibt beim Albachtener Gespräch Einblick in seine Arbeit zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität: Lars Colberg. Foto: PD

Am Donnerstag (6. Februar) um 20 Uhr geht es im Clubhaus des SV Concordia (Hohe Geist) beim nächsten Albachtener Gespräch um das interessante Thema Wirtschaftskriminalität. Der gastgebende Verein Musik-Kultur Albachten hat mit dem Staatsanwalt Lars Colberg einen Insider gewinnen können, der über diesen dunklen Teil der Gesellschaft berichten wird.

Colberg studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Jura. Er arbeitete zunächst drei Jahre als Rechtsanwalt in einer alteingesessenen münsterischen Kanzlei und wurde dann Staatsanwalt in Paderborn. Von dort wechselte er an die Schwerpunktstaatsanwaltschaft Bochum, bei der er seit 2014 umfangreiche Wirtschaftsstrafverfahren bearbeitet.

„Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft in Bochum befasst sich mit Korruption im Geschäftsverkehr, im Gesundheitswesen und im Bereich der Amtsträger. Aber auch Abrechnungsbetrügereien zum Nachteil von Krankenkassen und das bekannte Umsatzsteuerkarussell zählen zu den Themen dieser Staatsanwaltschaft“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins Musik-Kultur. Colberg werde aufzeigen, warum die effektive Verfolgung von Wirtschaftsstraftaten so wichtig sei.

„Wenn jemand heftig geschlagen wird und blutet, dann ist die Verletzung offensichtlich und jedem klar: Es muss etwas geschehen, Strafe muss her“, so Colberg. „Bei Wirtschaftsstraftaten blutet aber niemand, hat auch niemand blaue Flecke oder gebrochene Knochen. Und doch: Jemand ist verletzt. Entweder die Allgemeinheit, weil sich ein Beamter als käuflich gezeigt hat und wir das Vertrauen in die Integrität staatlichen Handelns verlieren, oder weil korrupte Geschäftemacher Preise nach oben treiben. Was durch Steuerhinterziehung an Einnahmen fehlt, das zahlen alle anderen kraft ihres Steuerbescheids, Abrechnungsbetrügereien gehen zum Nachteil der Gemeinschaft der Versicherten.“

Der Eintritt zum Albachtener Gespräch ist kostenlos.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239577?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker