Aktion der Albachtener Vereine
Hoffnung und Solidarität in schweren Zeiten

Münster-Albachten -

Etliche Wochen lang wird die Albachtener Veranstaltungsstele an der Weseler Straße der Öffentlichkeit eine ganz besondere Botschaft vermitteln . . .

Dienstag, 24.03.2020, 20:25 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 18:41 Uhr
„Ein Lächeln in dieser Zeit hilft!“: Mehrere Wochen lang wird die Albachtener Veranstaltungsstele diese Botschaft vermitteln.
„Ein Lächeln in dieser Zeit hilft!“: Mehrere Wochen lang wird die Albachtener Veranstaltungsstele diese Botschaft vermitteln. Foto: sch

„Ein Lächeln in dieser Zeit hilft! Wir stehen zusammen . . .“ Diese Worte stehen jetzt auf der großen Stele an der Dülmener Straße, auf der der Verein Musik-Kultur Albachten über die Veranstaltungen und Ereignisse im Ort informiert. Diese wird es bedingt durch die Corona-Krise bis auf Weiteres nicht geben. Und deshalb haben alle örtlichen Vereine an einem Strick gezogen und sich darauf geeinigt, ein Zeichen der Hoffnung zu geben.

Die Anregung dazu sei von Jürgen Holstiege, dem Vorsitzenden des MGV 1986 Albachten gekommen, sagt Musik-Kultur-Chef Manfred Rösmann. Albachtens Vereine, die in alphabetischer Reihenfolge auf der Stele genannt seien, wollten Solidarität mit allen vom Coronavirus direkt oder indirekt betroffenen Mitbürgen zeigen.

Man wolle zusammenstehen. Ein Lächeln könne in der jetzigen Zeit durchaus Mut machen und verbunden mit dem Wunsch, gesund zu bleiben zugleich Zuversicht vermitteln. Die hoffnungsvollen Worte auf der Stele könnten für einen längeren Zeitraum stehen bleiben, verspricht Rösmann. Schließlich gebe es derzeit nichts anzukündigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7342026?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Nachrichten-Ticker