Verein Musik-Kultur möchte ab Ende Februar Kulturfreitag fortsetzen
Comedy, Kabarett und Jazz-Musik

Münster-Albachten -

Macht die Corona-Pandemie den Organisatoren keinen Strich durch die Rechnung, dann soll auch anno 2021 zum Albachtener Kulturfreitag eingeladen werden.

Freitag, 15.01.2021, 23:23 Uhr aktualisiert: 15.01.2021, 23:30 Uhr
Am 26. Februar soll beim Kulturfreitag zu einem Konzert mit der Vokal- und Instrumentalgruppe „Mistcapala“ aus Landsberg am Lech eingeladen werden.
Am 26. Februar soll beim Kulturfreitag zu einem Konzert mit der Vokal- und Instrumentalgruppe „Mistcapala“ aus Landsberg am Lech eingeladen werden. Foto: PD

Was wird in Zeiten der scheinbar nicht enden wollenden Corona-Pandemie aus dem Albachtener Kulturfreitag? Diese Frage dürfte sich in den vergangenen Monaten manch einer gestellt haben. „Wir sind guter Dinge, dass wir bald wieder starten können“, sagt Manfred Rösmann , Vorsitzender des gastgebenden Vereins Musik-Kultur Albachten (MKA). Er sei optimistisch, bereits in absehbarer Zeit wieder zu den beliebten Darbietungen des Kulturprogramms ins „ Haus der Begegnung “ einladen zu können.

Gleichwohl sieht es in diesem Monat düster aus: Wer sich auf den Kabarettabend am 29. Januar mit Sia Korthaus gefreut hat, muss darauf verzichten. Das Gastspiel unter der Überschrift „Lust auf Laster“ wird auf den Januar 2022 verschoben.

Läuft alles wie vom Verein Musik-Kultur geplant, dann soll am 26. Februar zu einem Konzert mit der Vokal- und Instrumentalgruppe „Mistcapala“ aus Landsberg am Lech eingeladen werden. „Mit Kontrabass, Harfe und Blumentopf, Akkordeon, Mandoline und mehrstimmigen Gesang begeistern sie die Zuschauer“, verspricht Rösmann.

Weitergehen soll es am 23. April mit begeisternden Jazz-Klängen. Das münsterische Jazz-Trio mit dem Trompeter Christian Kappel, dem Gitarristen Kai Brückner und Burkhard Japser am Piano kommt nach Albachten. Es präsentiert seinem Publikum besinnlichen, humorvollen und lebendigen Jazz.

Ein weiteres Mal zu Gast beim Albachtener Kulturfreitag ist laut Programmplanung am 11. Juni das Kabarett-Multitalent Thomas Philipzen. „Er verbindet die Tagesaktualität blitzschnell mit Vergangenem. Entfesselt pendelt er zwischen Tücken, Blackout und Fettnäpfchen, verbindet Geschichten mit Improvisationen“, heißt es im Musik-Kultur-Progamm über den preisgekrönten Künstler.

Mit ihrem „Tantra, Tupper & Tequila“-Repertoire stellt sich nach der Sommerpause am 3. September Comedy-Lady Maria Vollmer vor. Sie singt, lacht, tanzt, lästert und versucht zu ergründen, ob man in einer aus den Fugen geratenen Welt überhaupt noch unbeschwert genießen kann.

Das letzte Gastspiel des Jahres 2021 beim Kulturfreitag soll am 5. November schließlich Barbara Ruscher bestreiten. „Scharfzüngig, intelligent aber charmant hinterfragt Deutschlands Kabarett-Lady den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft und ist dabei immer eine Spur voraus“, heißt es über die aus Funk und Fernsehen bekannte kölsche Kabarettistin.

„Mit diesem Jahresprogramm verbinden wir die Hoffnung, dass bald wieder eine gewisse Normalität eintritt, und es sich lohnt, für uns und die Solokünstler wieder Kulturveranstaltungen zu organisieren“, unterstreicht MKA-Geschäftsführer Ferdi Lenfers. Und Manfred Rösmann stellt klar: „Als Kulturverein ist Kultur für uns kein Luxus, den wir uns leisten oder streichen können, sondern geistige Notwendigkeit für uns Menschen.“

Die Veranstaltungen des Albachtener Kulturfreitags finden jeweils um 19 Uhr im „Haus der Begegnung“ (Hohe Geist 8) statt. Die Abendkasse öffnet ab 19 Uhr. Alle Programmpunkte stehen unter dem Corona-Vorbehalt. Findet eine Veranstaltung nicht statt, so wollen die Gastgeber dies zehn Tage zuvor bekanntgeben und die Ticketpreise erstatten.

Eintrittskarten sind ab sofort im Internet unter www.localticketing.de sowie in der Albachtener Drogerie Jenschura (Dülmener Straße) erhältlich. Karten für die Veranstaltungen ab Juni können coronabedingt erst ab dem 15. April erworben werden.

An den Spielabenden müssen die Vorschriften der jeweiligen Corona-Schutzverordnung befolgt werden. Es gilt die Abstands- und Schutzmaskenpflicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7768711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Nachrichten-Ticker