Albachtener Bläservereinigung feiert 100. Geburtstag
Statt Jubiläumskonzert nur einsames Grünkohlessen

Münster-Albachten -

Die Albachtener Bläservereinigung könnte anno 2021 das 100-jährige Bestehen feiern, doch Corona macht den Musikern einen Strich durch die Rechnung . . .

Donnerstag, 18.02.2021, 18:53 Uhr aktualisiert: 18.02.2021, 20:57 Uhr
Grünkohl auf Rädern: Der Vorsitzende Dirk Homann (r.) bringt dem Dirigenten Philip Watts seine Portion Grünkohl nach Hause.
Grünkohl auf Rädern: Der Vorsitzende Dirk Homann (r.) bringt dem Dirigenten Philip Watts seine Portion Grünkohl nach Hause.

„Zu Beginn des Jahres 1921 nahmen die Überlegungen einiger junger Musikinteressierter aus Albachten, eine Blaskapelle aufzubauen, erstmals greifbare Formen an.“ So beginnt die Geschichte der Bläservereinigung Albachten – und damit steht im aktuellen Jahr 2021 der 100. Geburtstag des Orchesters an.

Die Planungen für das Jahr wurden laut einer Mitteilung des Ensembles durch die Corona-Pandemie gehörig durcheinandergebracht. Und nach wie sei nicht klar, wann und in welchem Umfang die verschiedenen Aktionen, die zur Feier des Gründungsjubiläums geplant sind, stattfinden könnten. Ein großes Konzert im „Haus der Begegnung“ oder das für September geplante „Musikalische Festwochenende“ würden wohl erst im kommenden Jahr möglich sein.

„Im Frühjahr kann hoffentlich erst einmal der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden, der seit Ende Oktober ruht. Dann wird es daran gehen, den ,Trainingsrückstand‘ aufzuholen, Titel aus dem aktuellen Repertoire aufzupolieren und neue Stücke anzugehen“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der erste Termin im 2021er-Kalender wäre eigentlich die musikalische Begleitung einer Messe in St. Lamberti – zum 50. Mal in ununterbrochener Folge – gewesen, und eigentlich hätten die Musikerinnen und Musiker danach beim traditionellen Grünkohlessen die Wintersaison ausklingen lassen und sich auf das vor ihnen liegende Jahr eingestimmt. Aber bekanntlich sind zurzeit weder gemeinsames Musikmachen noch gemütliches Beisammensein möglich.

Was aber geht, ist das jahreszeitliche Grünkohlessen: Und so haben die Orchestermitglieder ein Glas Grünkohleintopf aus münsterischer Produktion nach Hause gebracht bekommen. Damit soll zumindest ein bisschen Saisonabschluss- und -auftakt-Gefühl aufkommen.

Die Jubiläums-Arbeitsgruppe arbeitet derweil „hinter den Kulissen“ weiter an großen und kleinen Ideen zur Feier des besonderen Orchester-Geburtstags. Sobald die ersten Termine feststehen, sollen sie auf der Website der Bläservereinigung in sozialen Netzwerken bekanntgegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7827301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Nachrichten-Ticker