Neues Angebot beim SV Concordia
Künftig wird auch Speckbrett gespielt

Münster-Albachten -

Jung und Alt sind willkommen: Beim Albachtener Sportverein kann „gespeckt“ werden.

Donnerstag, 11.03.2021, 23:45 Uhr aktualisiert: 11.03.2021, 23:50 Uhr
Leiten die neue Speckbrett-Abteilung: Dennis Nahrmann (l.) und Michael Overwaul, hier auf einem Vor-Corona-Foto.
Leiten die neue Speckbrett-Abteilung: Dennis Nahrmann (l.) und Michael Overwaul, hier auf einem Vor-Corona-Foto. Foto: SV Concordia

Der SV Concordia nimmt eine weitere Sportart ins Vereinsprogramm auf. Ab diesem Frühjahr bietet er den Speckbrettsport an. Auf den städtischen Plätzen am Vereinsgelände soll – abhängig vom Wetter – künftig ein bis zwei Mal pro Woche organisiert „gespeckt” werden.

Die mehrfachen Teilnehmer der deutschen Meisterschaften und münsterischen Stadtmeisterschaften Michael Overwaul und Dennis Nahrmann sind die Abteilungsleiter der neuesten Vereinssparte. „Wirklich losgehen kann es leider aber erst, sobald es die Coronaschutzverordnung zulässt“, heißt es in einer Mitteilung des SV Concordia. Dann sollen sich regelmäßig Jung und Alt, Anfänger, Erfahrene und „Profis” dem Speckbrettsport widmen. Es werden Leihschläger zur Verfügung gestellt, und die Experten geben Anleitung und Tipps. Aktuell darf bereits mit zwei Personen (Einzel) Speckbrett gespielt werden.

Weitere Infos: Michael Overwaul ('  0177 / 39 816 08) und Dennis Nahrmann ( ' 0176 / 56 50 48 20).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7862991?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Nachrichten-Ticker