Abschied an der Davertschule
Mit Kompetenz und Herzenswärme

Münster-Amelsbüren -

Schulleiterin Dr. Claudia Tenberge wird an der Davertschule verabschiedet. Sie geht als Professorin an die Universität Paderborn. Die gesamte Schulleitung trug zu einer herzlichen Verabschiedung bei.

Dienstag, 11.07.2017, 19:07 Uhr

An der Davertschule verabschiedete sich Schulleiterin Dr. Claudia Tenberge. Sie wird Professorin an der Universität Paderborn.
An der Davertschule verabschiedete sich Schulleiterin Dr. Claudia Tenberge. Sie wird Professorin an der Universität Paderborn. Foto: gro

Ein kräftiger Pfiff mit der Trillerpfeife und schon füllt sich der Schulhof. Aus allen Seiten strömen die 263 Jungen und Mädchen der Davertschule herbei, nehmen ihre Formation ein und legen los mit dem einstudierten Tanz.

Weil sich an diesem Dienstag alles um Thema Abschied dreht, zücken die Kinder weiße Taschentücher und schwenken sie in der Luft. Nicht nur die Viertklässler werden in wenigen Tagen gehen. Auch Schulleiterin Dr. Claudia Tenberge verabschiedet sich nach exakt viereinhalb Schuljahren.

Für sie geht es an die Universität. Sie wird als Professorin in der Lehrerausbildung in Paderborn tätig sein. Der Davertschule hat sie in den vergangenen Jahren ihren Stempel aufgedrückt. Zugleich habe sie die Schule nach vorne gebracht, betont ein Elternvertreter.

Mit Kompetenz und Herzenswärme habe sie die Schule geleitet, wird ihr aus den Reihen des Lehrerkollegiums bescheinigt.

Alle haben sich nochmals ins Zeug gelegt. Das versammelte Lehrerkollegium schnappt sich eine jener Trommeln, die jedes Kind an der Schule besitzt. Schon geht es los im treibenden Rhythmus.

Währenddessen dürfen Dr. Claudia Tenberge und ihr Mann Bernd auf einer Gartenbank aus Holz Platz nehmen, die ihr das Kollegium als Geschenk überreicht hat. Es ist ein Logensitz in der ersten Reihe. Ein weiteres Geschenk ist ein Kalender, an dem sämtliche Klassen mitgewirkt haben.

Ein bisschen wehmütig wird es, als die gesamte Schule ein Lied anstimmt, das alle an der musikbegeisterten Schule stets gerne gemeinsam gesungen haben.

„Sei behütet auf deinen Wegen“, lautet der Titel. Es ist ein schönes Segenslied, bei dem auch die Hauptperson des Tages eine stille Träne verdrücken muss. „Das Schöne an diesem Lied ist die Zeile, die da lautet: Immer wenn wir uns wieder sehen“, sagt Claudia Tenberge schließlich und kündigt ihrerseits eine Überraschung für die Kinder an. Für sie gibt es leckeres Eis.

Auf dem Schulhof steht doch glatt der Eismann mit seinem Wagen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5004000?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Nachrichten-Ticker