Seniorenkarneval startet ohne DJ-Musik, aber dann läuft der Nachmittag gut an
Premiere für den Emmerbachgeist

mÜNSTER-aMELSBÜREN -

Seit Jahrzehnten lädt die Amelsbürener Karnevalsgesellschaft (AKG) im Verlauf der Session zum Seniorenkarneval. Diese Veranstaltung richtet sich an alle „jung gebliebenen Senioren mit Spaß am Karneval“.

Sonntag, 14.01.2018, 00:01 Uhr

Gut 75 Senioren und Senioreinnen  fanden sich im fröhlich dekorierten Alten Gasthaus Freitag ein, um dort mit der AKG zünftig Karneval zu feiern. Auch ohne DJ gelang den Senioren dies hervorragend.
Gut 75 Senioren und Senioreinnen  fanden sich im fröhlich dekorierten Alten Gasthaus Freitag ein, um dort mit der AKG zünftig Karneval zu feiern. Auch ohne DJ gelang den Senioren dies hervorragend. Foto: Reichelt

Und das sind so einige: Gut 75 Senioren fanden sich im reichlich dekorierten Altem Gasthaus Freitag ein, um dort mit der AKG zu feiern. Und auch diese ließ sich keineswegs bitten und fuhr groß auf. So kam der Spielmannszug Vennheide wie in jedem Jahr wieder, das Kinderprinzenpaar war mit von der Partie, der Shanty-Chor Münster zeigte ebenso wie die AKG-Tanzgruppen sein Können, Lady Carneval brachte Glanz in den Gastraum und auch Stadtprinz Christian I. Lange hatte diesen Termin fest in seinem Terminkalender.

Das war leider nicht bei allen so und aufgrund dieser Situation kam der bestellte DJ samt Technik nicht – er hatte den Termin falsch notiert. Aber zum Glück ist die AKG in Amelsbüren bestens im Dorfleben verwurzelt. Und so schaffte sie es, rechtzeitig die nötige Technik zu organisieren, und Mitglieder des ohnehin stimmungsvollen Elferrats sorgten dann für die richtige Gute-Laune Musik.

Ein ganz besonderer Termin war der Seniorenkarneval auch für Carolin Weppelmann, die zum ersten Mal als Emmerbachgeist auftrat. Damit ist die Fünfjährige, die sich als Piratin verkleidete, das diesjährige Maskottchen der AKG-Session.

Auch die Senioren kamen teilweise selbst in fantasievoller Verkleidung und klatschten heftig mit, bevor sich der Tag bei Kaffee und Kuchen einem deutlich ruhigeren Ende zuneigte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5425134?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Doppelschock in der Schlussphase
Starke Leistung: Der Torschütze zum 2:0, Leroy Sané (2. v. l.), lässt sich von seinen Mannschaftskameraden Nico Schulz, Thilo Kehrer, Serge Gnabry und Timo Werner (v. l.) feiern.
Nachrichten-Ticker