Militär-Weltmeisterschaft im Golf
Die Spiele sind eröffnet

Münster-Amelsbüren -

Auf den Gelände des Golfclubs Münster-Tinnen finden bis zum Freitag die 12. Militär-Weltmeisterschaften im Golf statt. Die Auftaktveranstaltung mit viel Musik und vier Fallschirmspringern beeindruckte die Zuschauer.

Montag, 27.08.2018, 17:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 27.08.2018, 17:30 Uhr
Die französische Mannschaft marschiert zu den Klängen des Bundeswehr-Musikkorps auf der Anlage des Golfclubs Münster-Tinnen ein.
Die französische Mannschaft marschiert zu den Klängen des Bundeswehr-Musikkorps auf der Anlage des Golfclubs Münster-Tinnen ein. Foto: Pressemitteilung

Als Schirmherr Generalleutnant Dieter Warnecke vom Bundesministerium der Verteidigung am Sonntagabend verkündete, die 12. Militärmeisterschaft im Golf sei eröffnet, da war das der Abschluss einer Zeremonie, von der mehrere hundert Zuschauer auf der Übungsfläche des Golfclubs Münster-Tinnen sichtlich begeistert waren.

Es war zugleich der Abschluss einer Veranstaltung, die kurz nach 19 Uhr von vier Fallschirmspringern der Amateursportler-Gruppe „Cypres Demo Team“ eingeleitet worden war. Die Fallschirmspringer landeten mit vier Fahnen zielgenau vor der Tribüne: zunächst mit einer kleinen des CISM (Conseil National du Sport Militaire), dann mit der des gastgebenden Golfclubs Münster-Tinnen. Der dritte Springer gab seinem Schirm vor der Landung noch einmal Schwung, so dass sich die Bundesdienstflagge richtig entfaltete. Als letzter brachte dann Ralf Grabowski, mit über 8000 Sprüngen der erfahrenste Fallschirmsportler der Gruppe, die riesige CISM-Fahne ins Ziel, die kurze Zeit später gehisst wurde, während das Bundeswehr-Musikkorps Münster die CISM-Hymne spielte.

Die Spitzengolfer der teilnehmenden Nationen zogen unter den Klängen des Musikkorps hinter ihren Flaggen ein. Angeführt von der Mannschaft aus dem Königreich Bahrein, die Soldatinnen und Soldaten aus Simbabwe, Sambia, Sri Lanka, Botswana – auch China, Kanada, USA, Dänemark, Spanien, Frankreich, Italien, die Niederlande sind dabei. Nicht zu vergessen Estland, dessen einzelner Teilnehmer tapfer über den hitzedürren Rasen stapfte.

Colonel Sanchez Verdugo, offizieller Repräsentant des CISM, begrüßte die Sportlerinnen und Sportler. Er betonte ebenso wie General Warnecke die Aufgabe des CISM, unter Soldaten Freundschaft durch Sport zu schaffen. Warnecke danke dem Deutschen Golfverband, der die sportliche Abwicklung dieser Weltmeisterschaft übernommen hat, und dem Gastgeber Golfclub Münster-Tinnen.

Internationale Sportwettkämpfe bringen Nationen zusammen, erst recht in Münster, wo vor 370 Jahren der Westfälische Frieden den 30-jährigen Krieg beendet hat. Die Nationalhymne beendete den Start in diese Weltmeisterschaft.

Das Turnier findet ab heute bis zu Freitag (31. August) statt und beginnt jeweils morgens um 9 Uhr. Zuschauer sind jederzeit willkommen, schreibt der gastgebende Golfclub. Der Zutritt ist frei und kostenlos.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6005662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker