Auszeichnungen für Narren
CCH feiert sein Senatorenfest

Münster-Hiltrup/Amelsbüren -

Marie-Charlotte Dehne ist neue Trägerin des Goldenen Ankers, den der CCH Hiltrup alljährlich vergibt. Auch ansonsten hatte die Senatorentaufe des CCH allerhand zu bieten.

Montag, 03.12.2018, 12:00 Uhr aktualisiert: 03.12.2018, 17:28 Uhr
Das Stadtjugendprinzenpaar Kristin I Steinbrede und Rene I. Kremer sorgte gemeinsam mit den Begleitern aus der Stadtjugendprinzengarde für viel Schwung.
Das Stadtjugendprinzenpaar Kristin I Steinbrede und Rene I. Kremer sorgte gemeinsam mit den Begleitern aus der Stadtjugendprinzengarde für viel Schwung. Foto: gro

Marie-Charlotte Dehne ist neue Trägerin des Goldenen Ankers, den der CCH Hiltrup alljährlich vergibt. Dass der Carnevalsclub die richtige Wahl getroffen hatte, zeigte der warme und langanhaltende Applaus, den es von den Gästen des Senatsfestes gab. Sie erhoben sich von ihren Plätzen.

In karnevalistischen Kreisen, wo man die übrigens in Hiltrup wohnende Marie-Charlotte Dehne Dehne ausschließlich „Lalie“ nennt, sind ihre Verdienste um den münsterischen Karnevals allseits bekannt. 1966 gründete Dehne die Tanzsportgruppen der Narrenzunft Aasee (NZA). Bis heute ist sie als Trainerin aktiv und koordiniert die Auftritte der Tänzerinnen und Tänzer. Kostproben ihre Könnens gaben am Freitag im großen Saal der Tanzschule Berns in Amelsbüren die Aaseegirls, das Tanzduo sowie das NZA-Männerballett „Die Wellenbrecher“.

CCH-Präsident Gerd Witt war zu einer Improvisation gezwungen – denn er hatte die Laudatio zu halten. Den Grund lieferte er gleich mit. Der Preisträger des Vorjahres, KGH-Präsident Angelo Balderi, sei kurzfristig erkrankt. Witt wünschte ihm gute Besserung und machte sich daran, souverän und gekonnt die Verdienste „Lalie“ Dehnes zu würdigen.

Eine weitere Laudatio sorgte für Aufsehen. Senatorin Angela Thieme hatte sich etwas Besonderes für die Vorstellung von Christoph Schulte einfallen lassen. Von einem eigens mitgebrachten Vollstrecker bekam der Aspirant jedes Mal einen Schlag mit einem Paddel auf den Kopf, sobald etwas wenig Rühmliches zur Sprache kam. Offenbar hatte die Laudatorin das Schlimmste befürchtet. Denn vorsichtshalber hatte sie einen Mitarbeiter ihres Bestattungsinstitutes in Alarmbereitschaft versetzt. Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen wurden Christoph Schulte sowie Christian Grönefeld in den Kreis der CCH-Senatoren aufgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6230270?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker