Loeveliongloh-Schule
Mittendrin ein echter Olympiasieger

Münster-Amelsbüren -

Olympia-Sieger Kristof Wilke stellt sich gerne in den Dienst der guten Sache, wie er sagt. Er wolle für einen aktiven und gesünderen Lebensstil werben.

Dienstag, 28.05.2019, 11:00 Uhr
„Fit4future“: Moderator Holger Maurer (r.) animierte die Kinder zum Mitmachen, während sich Olympiasieger Kristof Wilke vornehm im Hintergrund hielt.
„Fit4future“: Moderator Holger Maurer (r.) animierte die Kinder zum Mitmachen, während sich Olympiasieger Kristof Wilke vornehm im Hintergrund hielt. Foto: gro

Was soll man da viel erzählen? Ein Filmchen auf dem Handy spricht die Kinder von heute viel mehr an. Also wurde das Handy gezückt, das Gold-Finale des Deutschen Achters bei den Olympischen Spielen 2012 in London aufgerufen – und schon verstanden die Kinder der Loevelingloh-Grundschule, dass Rudern ein ganz schön cooler Sport ist und der hochgewachsene blonde Mann tatsächlich ein echter Olympia-Sieger ist.

Kristof Wilke kreuzte am Montag auf dem Schulhof in Loevelingloh auf. Der Grund seines Besuches: Das Projekt „fit4future“, das von der DAK und der Cleven Stiftung organisiert wird, startete an der Loevelingloh-Schule. In diesem Projekt geht es um verschiedene Präventionsbausteine für eine gesunde Schule. Damit die Aktion nicht nur etwas für einen Tag ist, erhält die Schule eine große Spieletonne.

Olympia-Sieger Kristof Wilke stellt sich gerne in den Dienst der guten Sache, wie er sagt. Er wolle für einen aktiven und gesünderen Lebensstil werben. „Als Gymnasiallehrer weiß ich, was es heißt, wenn Kinder sich bereits in der Grundschule zu wenig bewegen.“

In Nullkommanix hatte Moderator Holger Maurer die Kinder mit seinem Aufwärmprogramm und flotten Sprüchen aus der Reserve gelockt, und schon ging es an die neuen Spiele aus der Spieletonne. Das Projekt läuft über drei Jahre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6645836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker