Unfall in Amelsbüren
Bus fährt in eine Häuserfassade

Münster-Amelsbüren -

Das hätte böse ausgehen können. Aus ungeklärter Ursache ist am Montagmorgen um 9.04 Uhr ein Linienbus in die Fassade eines Hauses gefahren. Außer dem Fahrer befand sich kein weiterer Fahrgast in dem Bus.

Montag, 02.09.2019, 11:15 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 12:56 Uhr
In die Fassade eines Wohngebäudes fuhr der Linienbus. Außer dem Fahrer befand sich niemand in dem Bus.
In die Fassade eines Wohngebäudes fuhr der Linienbus. Außer dem Fahrer befand sich niemand in dem Bus. Foto: Grottendieck

Der Bus war von Münster kommend auf dem Kappenberger Damm unterwegs gewesen. An der Kreuzung in Höhe der Wiedau bog er links in die Wiedaustraße. Mit einem Blackout seines Fahrer beschreibt der Inhaber des Busunternehmens, was dann passierte. Der Bus kam von der Straße ab und fuhr geradewegs auf eine Häuserwand zu.

Auch die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus. Weitere Details gab sie nicht bekannt. Der Fahrer sei bei dem Unfall leicht verletzt worden.

Bus kracht in Hauswand

1/4
  • Am Montagmorgen krachte an der Straße Wiedau ein Linienbus in eine Hauswand.

    Foto: Grottendieck
  • Nach ersten Erkenntnissen verlor der Fahrer aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über das Gefährt.

    Foto: Grottendieck
  • Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Außer dem Fahrer befand sich niemand in dem Bus.

    Foto: Grottendieck
  • Am Bus und am Gebäude entstanden Sachschäden von jeweils mehreren zehntausend Euro.

    Foto: Grottendieck

Am Bus und am Gebäude entstanden Sachschäden von jeweils mehreren zehntausend Euro, schätzt die Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6894430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker