Vortrag des Chefarztes
„Lockerungen“ in der Forensikklinik

Münster-Hiltrup -

  „Wegsperren für immer!“ – dieser berühmte Satz eines Ex-Bundeskanzlers trifft zwar bei vielen einen Nerv, ist jedoch bei der Therapie von Straftätern im Maßregelvollzug in der Regel keine Option.

Dienstag, 17.09.2019, 18:15 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 18:30 Uhr
Prof. Dr. Dieter Seifert
Prof. Dr. Dieter Seifert Foto: Mitteilung

Vielmehr werden die Patienten, die aufgrund einer psychischen Erkrankung nicht im Gefängnis, sondern in einer Forensik untergebracht werden, dort intensiv auf eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft vorbereitet.  

Über den Wert von Lockerungen, und warum es ohne in der Therapie von Tätern nicht geht, spricht Prof. Dr. Dieter Seifert am 26. September (Donnerstag) im Kunsthaus Kannen.

Seifert ist Chefarzt der Forensischen Christophorus Klinik der Alexianer in Münster und Ärztlicher Direktor der Alexianer Krankenhäuser der Region. Beginn des Vortrags ist 19 Uhr, im Anschluss ist Raum für Fragen und Diskussion.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker