Löschzug Loevelingloh: Besondere Auszeichnung für Josef Bergmann
Seit 50 Jahren bei der Feuerwehr

Münster-Amelsbüren -

Der Leiter der Feuerwehr Münster kam persönlich zur Generalversammlung des Löschzugs Loevelingloh, um eine ganz besondere Urkunde zu überreichen. Es galt einen Feuerwehrmann zu ehren, der seit 50 Jahren dabei ist: Josef Bergmann.

Dienstag, 03.12.2019, 19:00 Uhr
Die Geehrten und Ausgezeichneten des Löschzuges Loevelingloh: Eine besondere Urkunde gab es für Josef Bergmann, der seit mehr als 50 Jahren der Feuerwehr angehört.
Die Geehrten und Ausgezeichneten des Löschzuges Loevelingloh: Eine besondere Urkunde gab es für Josef Bergmann, der seit mehr als 50 Jahren der Feuerwehr angehört. Foto: gro

Mehr Prominenz kann man nicht erwarten: Der Leiter der Feuerwehr Münster, Gottfried Wingler-Scholz , sowie der Vorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes der Stadt Münster, Dirk Becker, waren zur Generalversammlung des Löschzuges Loevelingloh gekommen. Denn es galt einen Feuerwehrmann zu ehren, der seit 50 Jahren dabei ist: Josef Bergmann .

Genau genommen sind es beinahe 52 Jahre, merkte Dirk Becker an, ehe er die Sonderauszeichnung im Namen des Landesfeuerwehrverbandes überreichte. Bergmann war am 1. Januar 1968 in die Feuerwehr eingetreten. Der Brandinspektor a.D. leitete 24 Jahre lang den Löschzug Loevelingloh. Er hat in dieser Zeit den Löschzug geprägt. 2002 trat er ab und machte den Weg frei für Manfred Vogt, der seitdem den Löschzug leitet.

2006 schied er nach 39 Jahren aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. Sein Nachfolger Manfred Vogt berichtete, Josef Bergmann komme weiterhin regelmäßig zu den Dienstabenden. Nach dem Motto: Einmal Feuerwehr, immer Feuerwehr.

Für 35 Jahre ehrenamtliche Pflichterfüllung, wie es offiziell heißt, wurde Burkhard Wiedau ausgezeichnet. Seit 40 Jahren in den Reihen der Feuerwehr ist Heinrich Kuhlmann, der heute Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung ist und das Geschehen rund um den Löschzug weiterhin genau verfolgt. Für zehnjährige Zugehörigkeit wurden Sebastian Kleingräber, Hannes Eymann sowie Niclas Schulze Wilbrenning geehrt.

Zu 51 Alarmierungen rückte der Löschzug Loevelingloh im vergangenen Jahr aus. Unfälle auf der benachbarten Autobahn A1 erfordern häufig technische Hilfsleistungen der Feuerwehr.

Marcus Bergmann hatte in seinem Jahresbericht einige Fotos parat. Insgesamt leistete er Löschzug 2530 Dienststunden. Mit großem Aufwand betreibt er zudem seine Jugendarbeit. 440 Dienststunden fielen in der Summe an, berichtete Jugendwart Marcus Schulze Wilbrenning. Dazu zählen die alljährliche Tannenbaumaktion, gemeinsame Fahrten und die Ausbildungsabende.

Der Gruppe 6 der Jugendfeuerwehr Münster gehören 23 Jugendliche aus Amelsbüren, Mecklenbeck und Loevelingloh an. Sieben Jugendliche kommen aus der Bauerschaft. Lobende Worte für die Nachwuchsarbeit gab es von Gottfried Wingler-Scholz.

Auch dem gesamten Löschzug sprach er seine Anerkennung aus: „Ich weiß, ich kann mich auf Sie verlassen.“ Der Leiter der Berufsfeuerwehr Münster teilte zudem mit, dass interne Umstrukturierungen geplant seien, die das Löschzug- sowie das Fahrzeugkonzept betreffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker