Puppentheater in Amelsbüren
Findus und der Hahn im Korb

Münster-Amelsbüren -

Sie alle wollten die Geschichte um den alten Pettersson und seinen Kater Findus sehen, der seine liebe Not mit einem endlos krähenden Hahn hatte. Der Kulturverein Amelsbüren hatte das Figurentheater Stella eingeladen.

Dienstag, 28.01.2020, 18:34 Uhr aktualisiert: 30.01.2020, 17:02 Uhr
Auf Einladung des Kulturvereins Amelsbüren wurde das Stück „Findus und der Hahn im Korb“ aufgeführt.
Auf Einladung des Kulturvereins Amelsbüren wurde das Stück „Findus und der Hahn im Korb“ aufgeführt. Foto: Privat

Zahlreiche Kinder und Erwachsene fanden am Wochenende den Weg ins „Auszeit“ der DJK Grün-Weiß: Sie alle wollten die Geschichte um den alten Pettersson und seinen Kater Findus sehen, der seine liebe Not mit einem endlos krähenden Hahn (mit dem bezeichnenden Namen Caruso) hatte.

Der Kulturverein Amelsbüren hatte das Figurentheater Stella eingeladen, das Stück „Findus und der Hahn im Korb“ vor ausverkauftem Haus zu präsentieren. In einer kurzweiligen Stunde sahen die Kinder fliegende Hühner, waren begeistert vom singenden Findus und halfen tatkräftig mit, eine Lösung für das Problem „nervtötendes Dauerkrähen“ zu finden.

Die Puppenspieler Edwina und Mathias Sperlich verstanden es, die Aufmerksamkeit der Kinder immer wieder zu gewinnen, indem sich die Figuren direkt an die Kinder wandten oder die Kinder aufgefordert wurden, einzelne Charaktere herbeizurufen. Zum Schluss gab es Erinnerungsfotos mit den Puppenfiguren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7224321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Verdacht auf Blindgänger am Domplatz
Mögliche Evakuierung am 28. Februar: Verdacht auf Blindgänger am Domplatz
Nachrichten-Ticker