Schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres
Feuerwehr löscht Brand einer Hackschnitzelheizung

Münster-Hiltrup/Amelsbüren -

In einer Scheune zwischen Amelsbüren und Hiltrup brannte am späten Dienstagabend eine Hackschnitzelheizung. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Mittwoch, 18.03.2020, 09:58 Uhr
Zu einem Einsatz an der Straße Haus Getter rückte die Feuerwehr
Zu einem Einsatz an der Straße Haus Getter rückte die Feuerwehr

Am späten Dienstagabend wurde die Feuerwehr Münster zu einer brennenden Hackschnitzelheizung in einer Scheune an der Straße Haus Getter alarmiert. Beim Eintreffen hatte sich das Feuer bereits auf den oberhalb der Heizung befindlichen Lagerbereich ausgebreitet. Durch das schnelle Eingreifen konnte das Feuer letztlich auf die Heizung selbst und nur einen kleinen Teil des Lagergutes begrenzt werden. Zur Brandbekämpfung wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr eingesetzt. Die Wasserversorgung wurde über die Fahrzeugtanks sichergestellt. Die Feuerwehr Münster war mit dem Löschzuges 3 der Berufsfeuerwehr, dem Löschzug Loevelingloh der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst mit insgesamt 30 Einsatzkräften für rund eine Stunde vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7332467?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Nachrichten-Ticker