Clubmeisterschaften beim Tennisverein DJK Grün-Weiß
Kein Punkt wurde verschenkt

Münster-Amelsbüren -

Über eine Rekordbeteiligung bei den Clubmeisterschaften freut sich der Tennisverein DJK Grün-Weiß Amelsbüren.

Montag, 05.10.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 17:52 Uhr
Den Zuschauern wurde einiges geboten: Manches verbissene Match dauerte länger als zwei Stunden.
Den Zuschauern wurde einiges geboten: Manches verbissene Match dauerte länger als zwei Stunden. Foto: pd

Bei seinen Clubmeisterschaften hat der Tennisverein DJK Grün-Weiß Amelsbüren großes Glück mit dem Wetter gehabt. Der Vorsitzende Wolfgang Mester zeigte sich regelrecht erleichtert, dass die Finalspiele im Einzel, Doppel, Mixed und im Jugendbereich ohne Unterbrechungen stattfinden konnten.

Die Organisation lag in den Händen der Sportwartin Eva Cluse , der Jugendwarte Miriam Kempin und Daniel Engelhardt sowie der zweiten Vorsitzenden Silke Neugebauer.

Der Finaltag der Clubmeisterschaft war in diesem Jahr das einzige große Event im hiesigen Tennisverein. Alle anderen sportlichen Wettkämpfe wie auch sämtliche gesellschaftlichen Veranstaltungen des Vereins, wie etwa das Sommerfest, mussten von der Clubführung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Dank einer Rekordbeteiligung gab es bei den Endspielen für die zahlreichen tennisbegeisterten Zuschauer, Mitglieder und Freunde des Vereins viele interessante Matches zu sehen, die zum Teil über einen Zeitraum von mehr als zwei Stunden gingen. „Kein Punkt wurde verschenkt, um den begehrten Titel des Clubmeisters zu erringen“, schreibt der Verein.

Als besonderen Clou hatte die Sportwartin die Wettbewerbsteilnehmer in zwei unterschiedlich starke Leistungsgruppen eingeteilt. Dieser Wettkampfmodus habe dazu geführt, dass nicht nur in den Vorrundenspielen, sondern auch bei den Finalspielen spannende und ausgeglichene Partien geboten wurden, da überwiegend nahezu gleich starke Partner aufeinandertrafen. „Alle Spieler und Beteiligten waren sich einig, dass diese Clubmeisterschaft eine ganz besondere war“, schreibt der Verein. Die Veranstaltung sei eine runde Sache gewesen in einer nicht ganz einfachen Zeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618341?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Nachrichten-Ticker