Weihnachten in St. Clemens
Der große Run bleibt aus

Münster-Hiltrup/Amelsbüren -

Ohne Anmeldung keine Teilnahme am Präsenz-Gottesdienst der katholischen Kirchengemeinden. Das gilt zu Weihnachten auch für die Freiluftgottesdienste. Die Hiltruper und Amelsbürener zeigen sich zurückhaltend.

Mittwoch, 23.12.2020, 10:02 Uhr aktualisiert: 23.12.2020, 10:10 Uhr
Die Pfarreikirche St. Clemens wird zu Weihnachten geöffnet sein.
Die Pfarreikirche St. Clemens wird zu Weihnachten geöffnet sein. Foto: Grottendieck

Die allgemeine Zurückhaltung spiegelt sich im Anmeldeverhalten für die Weihnachtsgottesdienste in der katholischen Kirchengemeinde wieder. „Überrannt wurden wir nirgendwo“, sagt Pfarrer Mike Netzler, als er sich zu der bisherigen Resonanz äußert. Die Menschen würden „eine bewusste Entscheidung“ treffen, ob sie zu einem Präsenzgottesdienst gehen würden oder nicht.

Er könne die Skepsis nachvollziehen, sagt Netzler und verweist auf Alternativen wie den Eigengottesdienst zu Hause oder den Online-Gottesdienst der Gemeinde, der an Heiligabend ab 15 Uhr freigeschaltet sei. „Alle Angebote sind gleichwertig“, stellt er fest.

Im Kulturbahnhof sowie auf dem Hof Lohmann an der Westfalenstraße sind keinerlei Anmeldungen mehr möglich. Ansonsten gibt es noch freie Plätze sowohl in den Christmetten ab 22 Uhr in den Kirchen als auch in den kurzen Gottesdiensten an besonderen Orten und/oder unter freiem Himmel, die jeweils für 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr angesetzt sind.

Alle Gottesdienste werden ohne Gesang stattfinden. Das wirkt sich schon sehr massiv aus, wie Teilnehmer der adventlichen Meditation am Sonntag erlebten. Pfarrer Netzler kündigt an, dass es in allen Gottesdiensten Musizierende geben werde, die Weihnachtslieder instrumental spielen werden. Mitsummen ist erlaubt.

Alle vier Kirchen werden an Heiligabend bereits ab der Mittagszeit geöffnet sein. Zugänglich sind somit auch die Krippen. Die St.-Clemens-Kirche, die weiterhin eine Baustelle ist, wird geöffnet. Der Altarbereich sowie die Seitenschiffe befinden sich allerdings hinter einer großflächigen Plane.

Ohne Anmeldung keine Teilnahme am Präsenz-Gottesdienst. Das gilt zu Weihnachten auch für die Freiluftgottesdienste. Die Vorgaben des Bistums seien völlig eindeutig. Spontanität sei nicht angesagt, erklärt Pfarrer Mike Netzler. Wer sich anmelden will, sollte sich sputen. In St. Clemens ist am heutigen Mittwoch (23. Dezember) um 12.30 Uhr Anmeldeschluss ( 01 51/

56 34 67 22). In St. Nikolaus Münster ( 0 25 06/ 8 10 11 19) sind für Heiligabend keine Anmeldungen mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7736135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Nachrichten-Ticker