Motto des Kirchentages steht bei der Fronleichnamsfeier der Gemeinde St. Nikolaus Münster im Zentrum
„Seht, da ist der Mensch“

Münster-Südost -

Fronleichnam – das Datum steht für die Katholiken in Münsters Südosten seit Jahren zugleich für das Patronatsfest der Gemeinde St. Nikolaus Münster. Das feiert die Gemeinde erneut am Kirchort St. Agatha.

Montag, 23.05.2016, 00:05 Uhr

Schlussstation der Prozession ist auch in diesem Jahr wieder der Pfarrgarten an St. Agatha. Das Foto zeigt eine Szene mit Pfarrer Hagemann aus dem Vorjahr.
Schlussstation der Prozession ist auch in diesem Jahr wieder der Pfarrgarten an St. Agatha. Das Foto zeigt eine Szene mit Pfarrer Hagemann aus dem Vorjahr. Foto: anh

Am Anfang stehen die Prozessionen, die in Angelmodde in St. Bernhard und in Wolbeck an der Kirche St. Nikolaus jeweils um 9 Uhr starten. Über jeweils drei Altarstationen geht es zur großen Wiese hinter St. Agatha zur gemeinsamen Eucharistiefeier um 10.30 Uhr.

Parallel gibt es für Kinder einen Wortgottesdienst. Von St. Nikolaus aus ziehen Gläubige in Begleitung des Offizierscorps der St. Achatius-Nikolaus Bruderschaft Wolbeck zu den Altar-Standorten Achatius-Haus, St.-Antonius-Kapelle und in der Nähe des Anwesens „Hoffschulte“ an der Eschstraße .

Um 10 Uhr gibt es ein Treffen mit Familien am Hof Vornholt; die dortige Station ist besonders für Familien mit Kindern gestaltet. Sie sei auch ein guter Punkt für die Gläubigen aus St. Ida, um dazuzustoßen, sagen beim Pressegespräch am Montag im Pfarrbüro in Wolbeck Pfarrer Jörg Hagemann und Pfarrer Klaus Wirth .

Wirth zelebriert die Messe für Pfarrer Hagemann, der zeitgleich in Leipzig beim Katholiken-Tag ist. In der Messe wird sich Wirth auch auf dessen Motto „Seht, da ist der Mensch“ beziehen. Und auf ein kleines Gemälde eines etwa zehnjährigen Mädchens, das ein Herz zeigt.

Bei starkem Regen findet die zentrale Eucharistiefeier um 10.30 Uhr in der St.-Bernhard-Kirche statt. Besonders eingeladen hatte die Gemeinde über Kärtchen die etwa 160 Haushalte, die seit dem letzten Erntedankfest in die Gemeinde gezogen waren.

Nach dem Gottesdienst führt eine Kurz-Prozession vom Dorfplatz an der Feuerwache vorbei in den Pfarrgarten zu einem kurzen Abschluss. Nahtlos schließt sich das Pfarrfest um die Kirche St. Agatha an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4027861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F4847963%2F4847971%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker