15. Kinderbibeltag der evangelischen Friedenskirchengemeinde
Vom Weggehen und vom Ankommen

Münster-Angelmodde -

Der Kinderbibeltag der evangelischen Friedenskirchengemeinde weist Kontinuität auf: Er findet am 26. November (Samstag) bereits zum 15. Mal statt.

Donnerstag, 10.11.2016, 07:11 Uhr

Zeigen wichtige Utensilien für den Kinderbibeltag: (v.l.) Lorraine Linke, Pfarrer Hartmut Hawerkamp, Christel Wieland-Schneider und Heike Brockhausen.
Zeigen wichtige Utensilien für den Kinderbibeltag: (v.l.) Lorraine Linke, Pfarrer Hartmut Hawerkamp, Christel Wieland-Schneider und Heike Brockhausen. Foto: na

Alle Jahre wieder und in diesem Jahr bereits zum 15. Mal: Der Kinderbibeltag der evangelischen Friedenskirchengemeinde weist Kontinuität auf. Sehr zur Freude von Pfarrer Hartmut Hawerkamp , der zu diesem kleinen Jubiläum auch einen persönlichen Bezug hat: „Seit 15 Jahren bin ich auch in der Gemeinde tätig“, erklärt er in einem Pressegespräch.

Unter dem Motto „Weggehen – Ankommen“ steht der Kinderbibeltag, der am 26. November (Samstag) im Gemeindehaus stattfindet. „Die Kinder sind an einem solchen Tag in ihrem Verhalten anders unterwegs“, meint Pfarrer Hawerkamp bei den vergangenen Bibeltagen mehrfach beobachtet zu haben. So als 50 Kinder gemeinsam in einem Kreis sitzend Obst gegessen hätten. „Es herrschte komplette Stille“, so Hawerkamp.

„Wir wollen den Kindern an diesem Tag klar machen, was Weggehen alles bedeuten kann“, erklärt Christel Wieland-Schneider , die zu dem sechsköpfigen Team gehört, das den Kinderbibeltag vorbereitet und betreut und das „mit großem ehrenamtlichen Engagement“, wie Pfarrer Hawerkamp betont.

In Urlaub zu fahren, dafür mit Freuden die Koffer zu packen oder die Oma zu besuchen, das sind sicher eher freudige Arten des Weggehens, während eine Trennungssituation in der Familie oder der Tod des Opas schmerzhaft sind. Die aktuelle Flüchtlingsproblematik sei ein Beispiel für das Weggehen, so Pfarrer Hawerkamp, aber natürlich auch für ein Ankommen.

Einen Bezug zur heutigen Zeit herzustellen, sei sehr wichtig, erklärt Lorraine Linke vom Team. Es sei immer eine biblische Geschichte, die im Hintergrund der Themen stehe. „In diesem Jahr ist es die Josefgeschichte“, berichtet Hawerkamp.

In zwei Altersgruppen werden die Kinder aufgeteilt: von fünf bis zwölf Jahre und – als spezielles Miniangebot – bis fünf Jahre. Dabei wird in beiden Gruppen das gleiche Thema behandelt, aber für die Minis kleinkindgerecht aufbereitet. Mit Handpuppen zum Beispiel und mit einem speziellen Mini-Gottesdienst, wie Heike Brockhausen vom Betreuungsteam erklärt, zu dem noch Carsten Puls, Andrea Giebeler und Katrin Heisdbrink gehören. Um die 50 Kinder sind es zumeist, die am Kinderbibeltag teilnehmen. „Mehr geht auch nicht“. so Pfarrer Hawerkamp, der den Familiengottesdienst am Sonntag (27. November) ganz im Zeichen des Kinderbibeltages halten wird.

Zum Thema

Der Kinderbibeltag findet am Samstag (26. November) von 10 bis 16 Uhr im Gemeindehaus, Zum Erlenbusch 15, statt. Für die Gruppe der Fünf- bis Zwölfjährigen ist eine Anmeldung im Gemeindehaus oder im Internet unter www.friedenskirche-ms.de erforderlich. Der Familiengottesdienst findet von 10.15 bis 11.45 Uhr statt.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4423700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F4847963%2F4847965%2F
Magen-Darm-Probleme: 16 Personen auf Ferienfreizeit erkrankt
Gesundheitsamt sucht Ursache: Magen-Darm-Probleme: 16 Personen auf Ferienfreizeit erkrankt
Nachrichten-Ticker