Mitmachkonzert zum Patronatsfest St. Nikolaus Münster
Respekt für die Laienmusiker

Münster-Südost -

„Großartig, wie Ihr das macht.“ Dirigent und Moderator Peter Kräubig von der Musikschule Wolbeck war sichtlich angetan von den Instrumentalisten, die sich am Sonntagnachmittag zum Mitspielkonzert in der St.-Ida-Kirche trafen. Sie hatten ihre eigenen Instrumente mitgenommen.

Montag, 12.12.2016, 18:12 Uhr

Das Patronatsfest der Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster klang mit dem Mitspielkonzert in der St.-Ida-Kirche aus.
Das Patronatsfest der Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster klang mit dem Mitspielkonzert in der St.-Ida-Kirche aus. Foto: hk

Die Noten, mit denen sie zuvor die neun Lieder für das Konzert einstudiert hatten, konnten sie von der Internetseite der Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster herunterladen.

Unter ihnen waren Holzbläser, Streicher, Blechbläser und Akkordeonspieler, die auf der rechten Bankreihe der St.-Ida-Kirche platz nahmen. Links die Sänger, die der Aufforderung folgten, an dem Mitspielkonzert unter dem Motto „Zuhören gilt nicht – nur Mitmachen!“ teilzunehmen.

„Das Lied ist ganz einfach, denn wir brauchen die Energie noch“, läutete Peter Kräubig den Probedurchlauf ein. So starteten die Instrumentalisten mit einer Improvisation von „Wir sagen Euch an…“, gefolgt von den Sängern.

Es waren die vielfältigen Einsätze und Kombinationen von Instrumenten und Stimmeinsatz, die begeisterten. Wie bei dem Lied „This little light of mine“, bei dem Instrumente und Stimme interagierten – und zwar nach dem Muster „Call and Response“, Ruf und Antwort, einer alten Gospeltradition. „Großartig“, war Kräubigs Kommentar, der an dem Nachmittag häufiger zu hören war. Ihm zur Seite stand eine sechsköpfige Band der Lehrenden der Musikschule Wolbeck in der Besetzung Trommel, Saxofon, Geige, Querflöte, Keyboard und Bass mit Musikschulleiter Hans-Dieter Otto . Durch ihre Position des Gegenübers konnte die Band den Takt vorgeben, nach dem sich die Instrumentalisten richten konnten.

Temperamentvoll ging es bei „Feliz Navidad“ zu, bei dem das Tempo durch das Klatschen der Sänger noch einmal erhöht wurde. Sinnlich ging es bei „Hark! The herald angels sing“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu, um dann den Probelauf mit den „Irischen Segenswünschen“ zu beenden. „Ihr seid ausgezeichnet vorbereitet“, zollte Peter Kräubig den Laienmusikern seinen Respekt. Da stand dem eigentlichen Mitspielkonzert nichts mehr im Wege. Eine tolle Aktion, die sich zum vierten Mal jährte und nach einer Wiederholung in der Adventszeit ruft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4496948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F4847963%2F4847964%2F
Nachrichten-Ticker