Johanna Eistermann ist Schützenkönigin im Kardinal-von-Galen-Stift
Spielmannsklänge im Altenwohnheim

Münster-Angelmodde -

Spielmannsklänge im Altenwohnheim? Ja, das Kardinal-von-Galen-Stift veranstaltete zusammen mit dem Schützenverein Hubertus-Angelmodde im Rahmen des Sommerfestes ein kleines Schützenfest für die Bewohner.

Dienstag, 11.07.2017, 00:07 Uhr

KvG-Schützenkönigin Johanna Eistermann (4.v.l.) mit weiteren Bewohnern des Stifts und Mitgliedern des Schützenvereins St. Hubertus Angelmodde.
KvG-Schützenkönigin Johanna Eistermann (4.v.l.) mit weiteren Bewohnern des Stifts und Mitgliedern des Schützenvereins St. Hubertus Angelmodde. Foto: Schützenverein Hubertus

Dazu hatte sich eine Abordnung des Vereines mit Offizieren, ehemaligen Schützenkönigen und der Kompanie zur Marschmusik des Spielmannszuges auf den Weg in das KvG-Stift gemacht. Im Stift eingetroffen, wurde zunächst Karl-Heinz Maron , Bewohner im Stift und einer der Initiatoren der Veranstaltung, vom ersten Vorsitzenden Hubert Meyer in den Schützenverein aufgenommen und mit der Schützenkrawatte ausgestattet.

Im Anschluss ging es ans Vogelschießen. Der Schützenbruder Dirk Borgert hatte im Vorfeld die Vogelstange aufgebaut, an der auch jährlich das Kinderschützenfest ausgetragen wird. Hier galt es, mit einem Weinkorkengewehr einen Styroporvogel und dessen Insignien zu treffen. Dabei gaben sich die Bewohner und Betreuer alle Mühe. Marianne Westhues traf die Krone, Gerda Hasenkamp das Zepter und Karl-Heinz Maron den Apfel und den rechten Flügel. Johanna Eistermann traf zunächst den linken Flügel und machte im weiteren Verlauf dem Rest des Vogels den Garaus.

Zu Ehren der neuen Königin gab es einen Fahnenschlag von Alexander Borgert. Bei Kaffee, Kuchen und Grillwurst verbrachte man einen gemütlichen Nachmittag. Im nächsten Jahr soll es eine Wiederholung geben, so der Schützenverein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5004002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Nachrichten-Ticker