Geselliges Treffen der Seniorengemeinschaft St. Bernhard
Reger Austausch, gute Laune und Zaubertricks

Münster-Angelmodde -

Nach dem Gottesdienst spazieren die Senioren gespannt ins Pfarrheim. An diesem Dienstagnachmittag steht zusätzlich zum üblichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein besonderes Ereignis auf dem Programm: „Wir haben einen Zauberer engagiert“, erklärt Dagmar Schmuck, die gemeinsam mit Mala Vieweg-Altefrohne die monatlichen Treffen der Seniorengemeinschaft St. Bernhard organisiert.

Dienstag, 11.09.2018, 00:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 11.09.2018, 00:00 Uhr
Stephan Lammen gelang es, die Senioren in seinen Bann zu ziehen. Mit seinen Zaubertricks verbreitete er gute Laune.
Stephan Lammen gelang es, die Senioren in seinen Bann zu ziehen. Mit seinen Zaubertricks verbreitete er gute Laune. Foto: isa

Dass man „ordentlich die Werbetrommel für die Veranstaltung rührte“, hat sich bewährt. Rund 40 Gäste sitzen an den gedeckten Tischen, genießen Pflaumenkuchen mit Sahne und plaudern über dies und das. Ehrenamtliche Helferinnen decken die Tische ab und reichen Gläser mit erfrischendem Mineralwasser.

Wie immer geht es gesellig zu, man tauscht sich rege aus und kann ganz zwanglos Kontakte pflegen, während Stephan Lammen seine Zaubertricks vorbereitet. Dann geht es los. Karten verschinden und tauchen wieder auf, bunte Tücher werden an den unmöglichsten Stellen hervorgezaubert, und Münzen schweben scheinbar durch Bierdeckel hindurch. Nicht nur die Tricks gefallen den Senioren, Stephan Lammen versteht es auch, die Menschen zum Lachen zu bringen. So verlassen nach ein paar fröhlichen Stunden gut gelaunte Besucher das Pfarrheim, nicht ohne den nächsten Termin vorzumerken: Am 23. Oktober ist wieder Seniorennachmittag im Pfarrheim. Dann soll ein Vivaldi-Konzert erklingen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6043876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker