Stadt finanziert Sanierung
Kleiderkammer bekommt neues Dach

Münster-Angelmodde -

Die Ehrenamtlichen der Kleiderkammer Südost können endlich aufatmen: Die Container bekommen ein neues Dach. Möglich gemacht hat das die Stadt Münster.

Freitag, 28.09.2018, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.09.2018, 18:00 Uhr
Die bunt bemalten Container bekommen ein neues Dach, nachdem es über Jahre immer mehr undichte Stellen bekommen hatte.
Die bunt bemalten Container bekommen ein neues Dach, nachdem es über Jahre immer mehr undichte Stellen bekommen hatte. Foto: anf

Jahrelang hat es in der Kleiderkammer Südost getropft. Das Dach der Container an der Straße Am Hohen Ufer war schon lange undicht. Jetzt kann das ehrenamtliche Team endlich aufatmen. In dieser Woche sind Bauarbeiter angerückt: Die Container bekommen ein neues Dach.

Ehrenamtliche haben Eimer aufgestellt

Seit einigen Jahren habe es ständig reingeregnet, sagt Ulla Hüwel , die sich seit zehn Jahren ehrenamtlich bei der Kleiderkammer Südost engagiert. „Es war ein bisschen wie in einer Baracke“, sagt sie. Ständig hätten die Ehrenamtlichen Eimer aufstellen müssen, weil das Dach nicht mehr dicht war. Bei jedem Gewitter sei Hüwel zur Kleiderkammer gefahren, um zu sehen, ob der Regen schlimmere Schäden angerichtet hat. „An einigen Stellen ist drinnen die Decke runtergekommen“, sagt Hüwel. Dämmung und Kleber haben sich gelöst, es sind bereits viele unschöne Flecken zu sehen.

Die Decke in den Containern löst sich an manchen Stellen ab, das eindringende Wasser hat zudem viele Flecken hinterlassen.

Die Decke in den Containern löst sich an manchen Stellen ab, das eindringende Wasser hat zudem viele Flecken hinterlassen. Foto: Anna Spliethoff

Doch damit ist jetzt Schluss. Am vergangenen Montag ist ein großer Kran vorgefahren, ein Gerüst umringt die Container. Die Kleiderkammer Südost hat ihren Standort schon seit dem Jahr 2000 am Hohen Ufer. Erst vor zwei Jahren wurde das kleine Gebäude erweitert, das Dach wird aber jetzt auf allen Containern erneuert.

Vordach wird auch erneuert

Am Freitag haben die Arbeiter das Vordach abgerissen, das vor der Tür für ein bisschen Regenschutz sorgt. „Das Vordach wird auch erneuert“, sagt Ulla Hüwel. Die Rampe vor der Eingangstür solle eine neue Überdachung bekommen, „damit die Leute auch wortwörtlich nicht im Regen stehen“. Schon im Laufe der kommenden Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Für die Finanzierung der Arbeiten kommt die Stadt Münster auf, obwohl die Kirchengemeinden als Träger der Kleiderkammer fungieren. Die Bezirksvertretung Südost hatte Anfang des Jahres einen Antrag gestellt, dass die Stadt für die Kosten der Sanierung aufkommt. „Wir sind der Stadt sehr dankbar für die Unterstützung“, sagt Ulla Hüwel. Mit Oberbürgermeister Markus Lewe, der aus dem Bezirk komme, habe man zudem einen guten Fürsprecher für die ehrenamtliche Arbeit.

Wir sind der Stadt sehr dankbar für die Unterstützung.

Ulla Hüwel

Die Kleiderkammer ist zweimal pro Woche geöffnet. Montags werden zwischen 15 und 17.30 Uhr Kleider angenommen, die Ausgabe erfolgt mittwochs ebenfalls zwischen 15 und 17.30 Uhr. Am kommenden Mittwoch (3. Oktober) bleibt die Kleiderkammer wegen des Feiertags jedoch geschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6084711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Wetterdienst: „Man kann nur hoffen, dass die Modelle nicht eintreten“
Ein der direkten Sonne ausgesetztes Termometer zeigt knapp 40 Grad an.
Nachrichten-Ticker