Heimatfreunde Angelmodde
Bilder zeigen Angelmodde

Münster-Angelmodde -

Angelmodde – das dort wird auf vielen Bildern in unterschiedlichen Facetten gezeigt. Die Heimatfreunde Angelmodde stellen jetzt eine Kombination bekannter Werke im Gallitzin-Haus aus.

Dienstag, 12.02.2019, 20:11 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 17:22 Uhr
Hein Götting aus dem Vorstand der Heimatfreunde führt ein in die neue Kombination bekannter Werke zu Angelmodde.
Hein Götting aus dem Vorstand der Heimatfreunde führt ein in die neue Kombination bekannter Werke zu Angelmodde. Foto: Andreas Hasenkamp

Werke über Angelmodde und seine Umgebung und einen saisonal passenden Tupfer zeigt eine Ausstellung, die am Wochenende die Heimatfreunde Angelmodde im Gallitzin-Haus eröffneten.

Anderthalb Dutzend Gäste vorwiegend aus Angelmodde-Dorf konnte Hein Götting in Vertretung des Vereins-Vorsitzenden Engelbert Honkomp begrüßen.

Alle Exponate seien bereits gezeigt worden, aber nicht in den letzten Jahren, so Götting. Gemälde, Zeichnungen und ein Foto sind zu betrachten, Werke von Bernhard Peppinghege, Mitbegründer von „Die Schanze“, Leo Fernholz, Theobald von Oer, Rolf Hale und anderen. Gezeigt wird unter anderem ein Gemälde „der Römerbrücke, die keine ist“, aber den Dorfkern von Angelmodde mit der Bauernschaft Richtung Hiltrup verband.

Und diese ist nicht die einzige gezeigte Brücke. Und es gibt Werke von Theo Junglas zu sehen. Der hatte sich auch bei „Die Provinzler“ künstlerisch engagiert, und das verbindet den Hauptteil der Ausstellung mit einem zweiten, der eine Vitrine füllt.

Bei der Angelmodde-Ausstellung war die Vitrine leer geblieben – so reifte die Idee, Gegenstände aus den Zeremonien der Karnevalsgesellschaft „Die Provinzler. Gesellschaft für karnevalistisches Getue“ auszustellen. Wichtiges und Schönes, auch kunsthandlich oder künstlerisch beachtenswertes ist dabei – von einer kunstvoll gestalteten Drucksache über die „Latüchte des An-Toch-Machers“ bis zum Sessions-Stab des Provinzler-Präsidenten.

Auf eine weitere Veranstaltung machte Vorstndsmitglied Götting aufmerksam: Am 20. März (Mittwoch) laden die Provinzler ins Gallitzinhaus ein. Dann soll der Frühling mit Gesang und Musik von Werner Nolting (Mundharmonika), Monika Malwitz (Violine) und Wolfgang Echelmeyer (Gitarre) angemessen begrüßt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387208?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Urteil in Viehtransport-Prozess: Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Nachrichten-Ticker