Am Sonntag werden bei der Kommunalwahl auch die Bezirksvertretungen neu zusammengesetzt
Im Südosten bleibt es spannend

Man erinnere sich: Es war der 25. Mai 2014, der einen „Politischen Umbruch“ im Bezirk Münster-Südost mit sich brachte. Bei der damaligen Kommunalwahl wurde die Bezirksvertretung (BV) völlig durcheinander gewirbelt. Und nicht nur das: Das Amt des Bezirksbürgermeisters ging mit knapper Mehrheit an die SPD: Mit Rolf Schönlau trat damit zum zweiten Mal überhaupt ein Sozialdemokrat an die Spitze des Gremiums.

Freitag, 11.09.2020, 16:38 Uhr
Am Sonntag wird es spannend: Bei der Kommunalwahl treten für die BV Südost 63 Kandidaten aus zehn Parteien an.
Am Sonntag wird es spannend: Bei der Kommunalwahl treten für die BV Südost 63 Kandidaten aus zehn Parteien an. Foto: Fotos:isa/Collage:aks

 

Nur von 1994 bis 1999 hatte es mit Uwe Gebhard zuvor einen SPD-Bezirksbürgermeister gegeben, ansonsten hatte stets die CDU dieses Amt besetzt. Auch aktuell kann es im Südosten wieder zu knappen Mehrheiten und zu einigen Überraschungen kommen. Die Kommunalwahl am Sonntag (13. September) bleibt daher spannend.

Was war 2014 geschehen? Sowohl CDU als auch FDP verloren damals je einen Sitz in dem 19-köpfigen Gremium. Grüne und SPD gewannen je einen dazu, die Piraten zogen mit einem Sitz neu in die BV ein – und wurden zum „Zünglein an der Waage“: Der Sozialdemokrat Schönlau wurde bei der ersten, der konstituierenden Sitzung der BV Südost mit zehn Stimmen (SPD, Grüne, Piratin) gewählt, Dr. Michael Klenner (CDU) unterlag knapp mit den neun Stimmen von CDU und FDP. Vorher war übrigens Markus Lewe (CDU) von 1999 bis 2009 Bezirksbürgermeister in Südost gewesen.

  • Heute ist die Lage wieder völlig offen. Insgesamt 63 Kandidaten und Kandidatinnen aus zehn Parteien treten am Sonntag zur Kommunalwahl an. Eins ist aber bereits jetzt sicher: Die neue, am Sonntag zu wählende BV wird völlig anders aussehen als die alte.
  • Sechs langjährige Mitglieder haben sich nämlich zurückgezogen und stehen nicht mehr zu Wahl: Brigitta Schulz (SPD) tritt nach 25 Jahren nicht mehr an, Reiner Borchert (Die Grünen) scheidet nach 21 Jahren aus und Willi Schriek (FDP) nach 16 Jahren. Auch Bezirksbürgermeister Rolf Schönlau (SPD) zieht sich zurück. Dr. Michael Klenner und Martin Peitzmeier (beide CDU) stehen nicht mehr für die BV zur Verfügung, sondern bewerben sich ausschließlich um einen Sitz im Rat der Stadt Münster.
  • Auch bei den Ratsvertretern und -vertreterinnen wird man sich im Südosten insgesamt an neue Gesichter gewöhnen müssen. So treten, wie berichtet, von der CDU Heinz Georg Buddenbäumer (Angelmodde) und Horst Beitelhoff (Wolbeck) nicht mehr an. Beitelhoff kandidiert dagegen für die BV. Neuer CDU-Kandidat in Wolbeck ist Martin Peitzmeier und in Angelmodde Dr. Michael Klenner.
  • In Gremmendorf bleibt es beim CDU-Kandidaten Andreas Nicklas. Übrigens gingen 2014 alle drei Direktkandidatensitze in Münster-Südost an die CDU. (Wie berichtet werden 33 Sitze im Rat der Stadt mit Direktkandidaten besetzt, 33 weitere nach Parteianteilen über die Reserveliste).
  • Für die SPD kandidiert in Gremmendorf das amtierende Ratsmitglied Mathias Kersting (Listenplatz 3), in Wolbeck Sandra Beer (Listenplatz 10) und in Angelmodde Monika Lüpke (Listenplatz 24).
  • Direktkandidaten und -kandidatinnen für den Rat bei den Grünen sind: Christine Schulz (Gremmendorf, Listenplatz 15), Anja Tepe (Angelmodde, Listenplatz 35) und Dirk Wimmer (Wolbeck, Listenplatz 36).
  • Für die Piraten tritt Birgit Hemecker (Gremmendorf Listenplatz 2) als Ratskandidatin an, bei der FDP Tim Thier (Wolbeck, Listenplatz 10).
  • Einige politische Akteure im Südosten bewerben sich gleichzeitig für BV und Rat. Dazu gehören Sandra Beer und Monika Lüpke (beide SPD), Christine Schulz, Anja Tepe, Dirk Wimmer und Daphne Wurzbacher (Grüne) sowie sowie Birgit Hemecker (Piraten) und Tim Thier (FDP).
  • Die Namen der Direktkandidaten aller Parteien im Südosten wurden bereits in unserer Zeitung veröffentlicht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Nachrichten-Ticker