Kreuzung Osttor/Albersloher Weg
SPD fordert Mobilitätskonzept

Münster-Hiltrup/Angelmodde -

Die Hiltruper und Angelmodder SPD ist sich einig: Die Fraktionsvorsitzenden wollen der Zukunft der Kreuzung Albersloher Weg/Osttor in ein Mobilitätskonzept einbetten.

Montag, 15.02.2021, 19:37 Uhr aktualisiert: 15.02.2021, 19:40 Uhr
Die BV-Fraktionsvorsitzenden Simon Kerkhoff und Sabine Metzler von der SPD an der Kreuzung am Albersloher Weg.
Die BV-Fraktionsvorsitzenden Simon Kerkhoff und Sabine Metzler von der SPD an der Kreuzung am Albersloher Weg. Foto: mlü

Es passiert nicht alle Tage, dass zwei Fraktionsvorsitzende Bezirk übergreifend zu einem Pressetermin einladen. Doch Sabine Metzler von der SPD Südost und Simon Kerkhoff von der SPD Hiltrup war es wichtig, darauf hinzuweisen, dass sie die Verkehrssituation an der Kreuzung Albersloher Weg und Osttor beide im Blick haben. Vor allem in Hinsicht auf das geplante Baugebiete Hiltruper Straße ergibt sich bald Handlungsbedarf.

Fast jeden Nachmittag kommt es bereits jetzt zu Rückstaus auf dem Osttor bis zur Rubensstraße. Es gibt Stimmen (unsere Zeitung hat berichtet), die kurzfristig mit zwei neuen Abbiegerspuren Abhilfe schaffen wollen. Die SPD legt nun einen Antrag vor, der vor allem die langfristige Entwicklung der Kreuzung in den Blick nimmt. In dem Antrag wird die Stadtverwaltung aufgefordert, alle denkbaren Ausbauvarianten durchzuspielen und aktuelle Verkehrszahlen vorzulegen. Das Augenmerk liegt dabei auf dem öffentlichem Nahverkehr und den Radwegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7821647?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Nachrichten-Ticker