Coerde
Vernetzung erlaubt schnelle Hilfen

Dienstag, 14.10.2008, 18:10 Uhr

Münster-Coerde. Der Verbund Kita Nerzweg , Awo Spielstube und Stadtteilbüro Coerde hat die Zertifizierung zum Familienzentrum erhalten. Träger ist der Awo-Unterbezirk Münster-Steinfurt. „Ein arbeitsintensives Jahr liegt hinter uns“, berichteten Gunhild Eixler (Kita Nerzweg) und Jutta Lebkücher (Spielstube) bei einer kleinen Feierstunde mit Kooperationspartnern und Gästen aus der Politik. „Allein hätten wir das nicht geschafft“, so die Einschätzung. Aber mit Unterstützung der Kooperationspartner habe es geklappt. Die gute Vernetzung im Stadtteil erlaube schnelle Hilfen.

Aufbauen möchte das Familienzentrum Angebote für alleinerziehende Mütter sowie für junge Väter ab 18 Jahren im Stadtteil Coerde. Es gebe noch viel zu tun, betonten Gunhild Eixler und Jutta Lebkücher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/344313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F597540%2F597551%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker