MS-Nord
Ein richtiges kleines Paradies

Sonntag, 20.06.2010, 18:06 Uhr

Münster-Kinderhaus - Ihre Garten halten die Waldschüler picobello in Ordnung: Im Kräuterbeet ist kein Halm Unkraut zu finden, der Rasen ist frisch gemäht, im Teich blühen die Seerosen, und die Wildblumen gedeihen prächtig.

Gemeinsam mit Karin Hilge , die die Kinder und Jugendlichen bei der Schulfirma unterstützt, und dem Sozialpädagogen Felix Zimmer sind die Fünft- und Sechstklässer der Kinderhauser Hauptschule regelmäßig im Garten anzutreffen. Und die Arbeit macht ihnen viel Spaß“, versichert Felix Zimmer. Das Pflanzen, Unkraut jäten und auch das Ernten gehören zu den Aufgaben.

Das jüngste Projekt der Schüler war der Bau eine Barfußpfades. Dieser führt über Gras, Sand, Kies, Torf und Rindenmulch. Ein richtiges kleines Paradies haben die Schüler geschaffen. Beim „ Tag des offenen Gartens “ konnten sich Besucher davon überzeugen und im Liegestuhl am Teich das Idyll genießen. Außerdem verkauften die Schüler selbst hergestellt Produkte aus Erzeugnissen ihres Gartens: aromatisierte Öle, Marmeladen und Konfitüren.

Vor allem mit den vielen - teils sehr außergewöhnlichen Kräutern - haben die Jugendlichen viel experimentiert. Ihre zahlreichen Gäste verwöhnten die Schüler mit Waffeln, Kaffee und einer selbst hergestellten Bowle aus Apfelsaft und Minze.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/444769?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F597488%2F597499%2F
Polizei nimmt 24-Jährigen fest
Großaufgebot der Polizei am Mittwochnachmittag an der Don-Bosco-Schule.
Nachrichten-Ticker