Coerde
Nachwuchs von Klein an fördern

Montag, 27.06.2011, 17:06 Uhr

Münster-Coerde - Der SV Teutonia Coerde setzt auf den Nachwuchs. Er will wieder mehr Mannschaften für den Ligabetrieb melden und auf Dauer wieder alle Jugendklassen besetzen können und Mädchenfußball anbieten.

„Die gute Jugendförderung war früher einmal unser Aushängeschild, dort müssen wir wieder ansetzen“, sagte Richard Lütkefels . Er hat das neue Jugendtraining mit ins Leben gerufen und freute sich beim ersten Termin über zahlreiche Teilnehmer. Rund 40 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren nahmen am Schnuppertraining im Waldstadion teil. Darunter auch einige Mädchen, für die es Extraunterricht geben soll.

Gleich mehrere Trainer kümmern sich unter der Leitung von Ivy Sczigalla um die Ausbildung des Nachwuchses, darunter auch Spieler aus der ersten Mannschaft und ehemalige Kicker des SV Teutonia. „Wir sind in der glücklichen Lage, dass sich mehrere Spieler gemeldet haben, die uns dabei helfen wollen, die Fußballabteilung wieder nach vorne zu bringen“, erklärt Lütkefels. Der Torwarttrainer der ersten Mannschaft wird für junge Nachwuc hstorhüter gezielt Übungseinheiten anbieten.

„Das Training soll so professionell wie möglich aufgezogen werden, und dabei der Spaß an der Sache für die Jüngsten immer im Vordergrund stehen.“ Dennoch sei es wichtig für den Nachwuchs, zu erfahren, dass Fußball im Verein etwas anderes sei als einfaches Kicken auf der Straße. Vor allem die Jüngsten stellten das gleich in der ersten Stunde fest. Dribbeln um Hütchen fanden einige nach kurzer Zeit langweilig und wollten lieber „richtig Fußball spielen“. Das durften sie dann auch, denn zum Abschluss jeder Trainingseinheit stehe ein Spiel auf dem Programm, erklärte Lütkefels, der in der Melanchthonschule Fußball-AGs, darunter eine nur für Mädchen, anbietet.

Der Sportverein will auch die Eltern mit einbinden. „Wir wollen keine billige Kita sein, bei der Kinder einfach nur abgegeben werden“, betont Lütkefels. Jugendkoordinator Kevin Logan übernimmt die persönliche Betreuung der Kinder und wird zudem außersportliche Angebote wie Ausflüge oder den Besuch von Bundesligaspielen organisieren.

Das Schnuppertraining findet dienstags und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr statt, für die Mädchen mittwochs ab 18.30 Uhr. Lütkefels hofft, dass nach den Sommerferien die ersten Nachwuchsmannschaften den Spielbetrieb aufnehmen können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/334762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F597451%2F597458%2F
Nachrichten-Ticker