St. Franziskus feiert Karneval
St. Franziskus steht Kopf

Münster-Coerde -

Der Sachausschuss Jugend und Familie der St.-Franziskus-Gemeinde hatte nach zweijähriger Pause die Karnevalstradition in Coerde wieder aufgegriffen und landete einen Riesen-Hit – das närrische Volk war außer Rand und Band.

Sonntag, 26.02.2017, 15:02 Uhr

Rund ging es beim  Karneval der Gemeinde St. Franziskus: Bunt kostümierte Karnevalisten verlebten einen fröhlichen und vergnüglichen Abend mit Polonaise und etlichen Auftritten im Freizeitheim St. Norbert.
Rund ging es beim  Karneval der Gemeinde St. Franziskus: Bunt kostümierte Karnevalisten verlebten einen fröhlichen und vergnüglichen Abend mit Polonaise und etlichen Auftritten im Freizeitheim St. Norbert.

Im Freizeitheim St.Norbert steppte der Bär: Der Sachausschuss Jugend und Familie der St.-Franziskus-Gemeinde hatte nach zweijähriger Pause die Karnevalstradition in Coerde wieder aufgegriffen und landete einen Riesen-Hit – das närrische Volk war außer Rand und Band und ließ bei der Polonaise durch den Saal die Löcher aus dem Käse fliegen.

Die Gäste im Saal waren fantasievoll verkleidet: Pfarrer André Sühling ging als Clown mit roter Nase, Vizebezirksbürgermeister Werner Abbing als großer Zauberer und kfd-Vorsitzende Anni Greiwing als Orden behangene Dame mit rotem Hut. Die Moderatorinnen Rossi und Mariola begrüßten als Erstes die Abordnung des Coerder Carneval-Clubs, dessen Vizepräsident Holger Eckardt den Organisatoren Gabi Zago, Rita Baum und Peter und Beate Teutschbein für ihre Verdienste um den Karneval den Sessions-Orden verlieh.

Dann zogen die Coerder „Cometen“ ein, zeigten ihre neue Tanzdarbietung und erhielten dafür viel Applaus und natürlich auch einen Orden.

Es tauchten auch noch auf Donald Trump (Kita-Leiter Bernd Beenen) und seine Gegenspielerin Hillary Clinton: Beide ernteten viele Lacher vom Publikum.

Das Männer-Ballett, gewandet in schwarze und weiße Strumpfhosen, musste eine Zugabe geben: Jeweils zwei Tänzer hatten zusammengekettet, um dann mit ihren Spielbeinen in Weiß artistische Bewegungen ausführen zu können, während sie auf ihrem schwarz gekleideten Standbein sicheren Halt hatten.

Ein Geistlicher las vor, begleitet von Senior-Messdienerinnen. Die echten Ex-Oberministrantinnen der Kirchengemeinde traten dagegen schon mit 23 Jahren in den Ruhestand und feierten als Überraschungseier mit Schleife kostümiert den Karneval im Freizeitheim. Zu Weiberfastnacht hatten sie halb Köln den Kopf verdreht, jetzt sorgten sie in Coerde für Stimmung.

Leonie übernahm die geistige Führerschaft für einen Sitztanz in Dreierreihe auf dem Fußboden. Die Jungen und die Jung gebliebenen machten mit und bildeten mit Händen und Oberkörper ausdrucksstarke Choreographien. Es war ein Fest für Jung und Alt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4662318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F4847995%2F4847997%2F
Gericht verurteilt Mann zu mehrjähriger Haftstrafe
Vergewaltigung in der Ehe: Gericht verurteilt Mann zu mehrjähriger Haftstrafe
Nachrichten-Ticker