50 Jahre Frauengymnastik
Coerdes Frauen sind sportlich

Münster-Coerde -

Die Frauengymnastikgruppe besteht seit 50 Jahren. Das wurde im Clubheim des SV Teutonia gefeiert.

Freitag, 19.10.2018, 17:46 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.10.2018, 17:46 Uhr
Blumensträuße überreichte Egon Möllers (r.) den Jubilarinnen (v.l.) der Frauengymnastikgruppe Erika Vosseberg, Hanne Kaufholt, Ingrid Fiegenbaum, Helga Knobelsdorf und Eve Wagner.
Blumensträuße überreichte Egon Möllers (r.) den Jubilarinnen (v.l.) der Frauengymnastikgruppe Erika Vosseberg, Hanne Kaufholt, Ingrid Fiegenbaum, Helga Knobelsdorf und Eve Wagner.

50 Jahre gibt es die Coerder Frauengymnastikgruppe. Das feierten die 23 aktiven Teilnehmerinnen im Teutonia-Vereinsheim. Der Abteilungsleiter Breitensport, Egon Möllers ehrte Teilnehmerinnen, die von Anfang an dabei sind, mit Blumen.

Die Geschichte der Damengymnastik beginnt mit einer Sitzung der TG Münster 1862 am 28. Dezember 1967. Dabei wurde beschlossen, dass es im neuen Stadtteil Coerde eine Frauengymnastikabteilung geben sollte. Der Startschuss fiel am 16. Januar 1968, berichtet der SV Teutonia. Zu Teutonia wechselten die Frauen, die fast alle aus Coerde kamen, im Jahr 1994.

Die Leitung der Gruppe übernahm erst Gisela Becker, dann Gisela Wittgen. Ab November 1969 leitete Erika Vosseberg die Gruppe. Erst 45 Jahre später, am 1. Januar 2014, übernahm Hiltrud Fülster diese Aufgabe.

Anfang hatte die Gruppe 30 Teilnehmerinnen, heute sind es etwa 20. Fünf aus der Gründerriege sind noch dabei: Helga Knobelsdorf, Ingrid Fiegenbaum, Eve Wagner, Inge Tietze und Hanne Kaufhold. Im Advent trifft sich die Gruppe zum Weihnachtsessen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6132887?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Fall von besonders schwerer Brandstiftung: Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Nachrichten-Ticker