Kulturinitiative Coerde
Polnische Dichtung im Vorlese-Café

Münster-Coerde -

Polnische Dichtung ist am Freitag in der Meerwiese zu hören. Die Kulturinitiative lädt zum Vorleseabend ein.

Montag, 19.11.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.11.2018, 19:00 Uhr
Maria Cichy (l.), Lasse Kiesow am Akkordeon und Tanja Stermann von der Kulturinitiative Coerde laden am Freitag zum Vorleseabend im Begegnungszentrum Meerwiese ein.
Maria Cichy (l.), Lasse Kiesow am Akkordeon und Tanja Stermann von der Kulturinitiative Coerde laden am Freitag zum Vorleseabend im Begegnungszentrum Meerwiese ein.

Die Kulturinitiative Coerde setzt am kommenden Freitag (23. November) ihre Reihe „Vorlese-Café“ ab 19.30 Uhr im Begegnungszentrum Meerwiese, An der Meerwiese 25, fort. Im Mittelpunkt steht dieses Mal der polnische Dichter Zbigniew Herbert (1924-1998).

Maria Cichy liest ausgewählte Gedichte in polnischer Sprache, die anschließend ins Deutsche übersetzt werden. Lasse Kiesow am Akkordeon und Piotr Rangno an der Melodica begleiten den Leseabend mit Impressionen nach Chopin-Werken, Musik von Przybylski, Magin sowie polnischem Tango. Der Eintritt ist frei, eine Reservierung ist nicht möglich.

„Wir sind begeistert, dass das interkulturelle Vorlese-Café in der Vergangenheit so großen Zuspruch und Anerkennung erfahren hat und freuen uns auf die Fortsetzung unserer gut besuchten Leseabende. Für das kommende Jahr sind bereits weitere Veranstaltungen in Planung“, sagt Tanja Stermann, Initiatorin der Veranstaltungsreihe und Mitglied der Kulturinitiative Coerde.

Das „Vorlese-Café“ wurde beim Wettbewerb „Münster: Vielfalt machen!“ von Oberbürgermeister Markus Lewe geehrt und zählt damit zu den ausgezeichneten „Gutes Morgen Münster“-Projekten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6203385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Christina Schulze Föcking möchte nicht Landrätin werden
Landrat Klaus Effing geht - aber Christina Schulze Föcking möchte nicht übernehmen.
Nachrichten-Ticker