Wichtiges Projekt in Münsters Norden
Neugestaltung des Coerdemarkts

Münster-Coerde -

Coerdes Einkaufszentrum soll attraktiver werden: Die Pläne dafür liegen ab dem 2. Januar in der örtlichen Stadtbücherei aus.

Mittwoch, 26.12.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 27.12.2018, 18:16 Uhr
Der Coerdemarkt steht vor einem entscheidenden Umbruch. Ab dem 2. Januar werden die Pläne für die Neugestaltung auch direkt vor Ort, in der Stadtbücherei ausgelegt.
Der Coerdemarkt steht vor einem entscheidenden Umbruch. Ab dem 2. Januar werden die Pläne für die Neugestaltung auch direkt vor Ort, in der Stadtbücherei ausgelegt. Foto: kaj

Nach über fünf Jahren Vorlauf ist die Neugestaltung des Coerder Einkaufszentrums auf der Zielgeraden: Die Pläne zur neuen Gestaltung sollen gleich zu Beginn des neuen Jahres, ab dem 2. Januar (Mittwoch) bis einschließlich 1. Februar ausliegen. Und zwar nicht nur im Kundenzentrum des Stadthauses 3 am Albersloher Weg 33, sondern auch direkt vor Ort in Coerde: in der Stadtbücherei.

Der Planungsausschuss hatte im November noch nicht über die künftige Optik des Coerdemarkts entschieden. Da zur Sitzung des Gremiums, wie berichtet, eine im Detail überarbeitete Variante vorlag, hatte sich Planungsausschusses vielmehr dafür entschieden, nochmals die fachliche Ansicht des Gestaltungsbeirats einzuholen.

Jörg Krause, Abteilungsleiter für Stadtplanung und Stadtgestaltung, hatte daraufhin in der Sitzung den Vorschlag gemacht, die Offenlegung vorzuziehen, weil der Coerdemarkt ein wichtiges Projekt für den Stadtteil sei. Ihm ging es mit dem Vorschlag darum, längere Verzögerungen zu vermeiden. Der Planungsausschuss stimmte dem Vorschlag der Stadtverwaltung zu.

Der Beirat hatte sich bekanntlich in seiner Empfehlung zum Coerdemarkt für einheitlichen Klinker statt überwiegend Waschbeton bei den Fassaden und für ein schwebendes Dach bei Aldi ausgesprochen. Die Bürger vor Ort und auch die Bezirksvertretung Nord wünschen aber etwas anderes.

Der Hamannplatz soll ein attraktives Zentrum werden, so die Stadt Münster in ihrer Ankündigung zur Offenlegung. Auf Grundlage der geänderten Einzelhandelsentwicklungen werden die Bauflächen und Parkplatzflächen neu strukturiert. Die Planung ermöglicht die Erweiterung der Lebensmittelhändler Edeka und Aldi sowie die Ansiedlung eines neuen Drogeriemarktes. Zudem werden Erweiterungsmöglichkeiten für die bestehende nördliche und östliche Ladenzeile geschaffen, beschreibt die Stadt Münster das Vorhaben.

Sichere Fußwege über die Parkplatzzonen und die Vernetzung in angrenzende Bereiche sind Bestandteile der Planung. Das bestehende Konzept mit der klaren Trennung zwischen Autoverkehr und Aufenthaltsbereich wird beibehalten.

Die Planentwürfe liegen ab dem 2. Januar (Mittwoch) bis einschließlich zum 1. Februar (Freitag) im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33, aus. Das Kundenzen­trum ist montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr geöffnet, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr.

In der Stadtbücherei Coerde liegen nicht nur die Planentwürfe öffentlich aus. Dort wird zusätzlich ein Modell ausgestellt. Die Stadtbücherei am Hamannplatz 39 ist montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Eingesehen werden können die Entwürfe der Pläne und die Begründungen sowie zusätzliche umweltbezogene Informationen und Gutachten, informiert die Stadt Münster. In Münsters Stadtnetz stehen die Unterlagen ab dem 2. Januar unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung zur Verfügung.

Bis zum Ende der öffentlichen Auslegung am 1. Februar besteht die Möglichkeit, schriftliche Stellungnahmen per Post sowie online per E-Mail abzugeben oder vor Ort zur Niederschrift zu erklären.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6280490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Frau erstochen und in Teich versenkt: Prozessbeginn
Der Eingang des Landgerichts Münster.
Nachrichten-Ticker