Theater für den Nachwuchs
Die Spielstätte für Kindertheater

Münster-Coerde -

Die Meerwiese ist in Münster und darüber hinaus als Spielstätte für Kindertheater etabliert. Dort gibt es auch Theater für die Allerkleinsten. Und Aufführungen von Kindern: So zeigen 16 junge Mitglieder des hauseigenen Theaterkinderclubs Meerwiesel am 30. Juni (Sonntag) um 15.30 Uhr ihr Stück „Menschen ist wünsch­lich“.

Dienstag, 01.01.2019, 19:00 Uhr
„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ (unten, l.) führt das „echtzeit-theater“ am 10. März auf.
„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ (unten, l.) führt das „echtzeit-theater“ am 10. März auf. Foto: Nina Krücken

Die Meerwiese ist in Münster und darüber hinaus als Spielstätte für Kindertheater etabliert. Dort gibt es auch Theater für die Allerkleinsten.

So wurde beispielsweise Ende September vorigen Jahres das nordrhein-westfälische Kinder- und Jugendtheater-Festival „Spielarten“ in der Meerwiese eröffnet. Die Meerwiese hat zudem seit über 15 Jahren einen Kindertheaterclub, seit mehr als zehn Jahren gibt es das Mehrgenerationentheater mit Akteuren zwischen 16 und 70 Jahren.

Die Meerwiese ist durch ihre Kooperationen – etwa mit der Hauptschule Coerde oder der Norbert-Grundschule – im Stadtteil verankert. Und die Kindertheaterreihe „Winterpunsch“ wurde im Bericht der städtischen Kulturverwaltung zur Stadtteilkultur ausdrücklich hervorgehoben.

Auch in diesem Jahr bietet die Meerwiese wieder etliche Theateraufführungen für Kinder an. Und auch eine von Kindern: So zeigen 16 junge Mitglieder des hauseigenen Theaterkinderclubs Meerwiesel am 30. Juni (Sonntag) um 15.30 Uhr ihr Stück „Menschen ist wünsch­lich“: Es geht um eine Vielzahl an Begegnungen der verschiedensten Menschen mit unterschiedlichen Wünschen.

Mit dem Insektenkrimi „Die Wanze“ beginnt das Kindertheater am 27. Januar

Mit dem Insektenkrimi „Die Wanze“ beginnt das Kindertheater am 27. Januar Foto: Hochschule Osnabrück

Das Programm startet in der Meerwiese am 27. Januar (Sonntag) um 15.30 Uhr mit der „Wanze“, einem Insektenkrimi von Paul Shipton für Kinder ab sieben Jahren. Studenten des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen, gastieren in der Meerwiese und versuchen zu klären, warum alle Insekten verrückt spielen. „Die Fliege fliegt voll auf die flotte Motte, der Regenwurm kämpft mit seiner gespaltenen Persönlichkeit, die Spinne hat ihr Netz verlassen – und das Merkwürdigste: Immer mehr Insekten werden vermisst, und jeder könnte der Nächste sein. Ein Fall für den Privatdetektiv Wanze Muldoon“, so die Ankündigung.

„Rabenschwarz und Naseweiß“ (oben) zeigt „Thalias Kompagnons“ am 24. Februar in der Meerwiese

„Rabenschwarz und Naseweiß“ (oben) zeigt „Thalias Kompagnons“ am 24. Februar in der Meerwiese Foto: Jutta Missbach

Als Kindertheater des Monats begrüßt die Meerwiese in Kooperation mit dem NRW-Kultursekretariat „Thalias Kompagnons“ aus Nürnberg. In dieser Aufführung für Kinder ab vier Jahren geht es am 24. Februar (Sonntag) um 15.30 Uhr um „Rabenschwarz und Naseweiß oder: Wo kommen die Bilder her?“ Schwarz und Weiß stürzen sich in ein Schöpfungsabenteuer voller Abenteuer und Gegensätze. Viel mehr als eine schwarze Tafel und einen Eimer voller weißer Farbe braucht Joachim Torbahn als Maler und Erzähler nicht, heißt es in der Ankündigung (www.­thalias-kompagnons.de).

„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ von Ad de Bont und Allan Zipson führt das „echtzeit theater“ aus Münster für Kinder ab neun Jahren am 10. März (Sonntag) um 15.30 Uhr sowie am 11. März um 9.30 Uhr in der Meerwiese auf. Hilletje Jans wächst im 18. Jahrhundert in den Niederlanden auf. Sie wird fälschlich als Mörderin beschuldigt und kommt unschuldig ins Spinnhaus. Nach ihrer Entlassung heuert Hilletje als Junge verkleidet auf einem Schiff an, kämpft gegen Piraten und kehrt als Held in ihre Heimatstadt zurück. Doch als ihr Geheimnis aufgedeckt wird, kennt die Justiz kein Erbarmen, so das Szenario (www.echtzeit-theater.de).

Für Kinder ab elf Jahren führt das Theater „Fetter Fisch“ das Stück „ The Art Piece Performance“ am 15. März um 10 Uhr sowie am 17. März (Sonntag ) um 15.30 Uhr auf. Es geht um die vielfältigen Ausdrucksformen des Menschen und der Kunst (www.fetter-fisch.de).

Eine Premiere gibt es am 7. April (Sonntag) um 15.30 Uhr mit dem Stück „Psst! Frau Prof. Dr. D. Zirbel hat einen Ohrwurm“ für Kinder ab fünf Jahren. Das Theater glux aus Münster führt es zudem am 8. und 9. April um 10 Uhr auf. „Mit Sprachspielen und fast schon philosophischen Fragen können Kinder in diesem clownesken Wissenschaftstheater alles zum Thema Hören und Zuhören erfahren und erleben“, so die Ankündigung.

Und das „Fidele Matuya Theater“ aus Münster präsentiert am 16. Juni (Sonntag) um 15.30 Uhr das poetische Stück „Der Clown… und wie die Geige auf die Welt kam!“ nach dem Roma-Märchen „Die Erschaffung der Geige“ für Kinder ab fünf Jahren.

Und dann gibt es vom 15. bis zum 19. Mai erstmals Theatertage für Kinder ab zwei Jahren im Theater in der Meerwiese sowie an ausgewählten Spielorten in Emsdetten und Neuenkirchen. Nähere Infos gibt es Anfang ab April.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6291958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker