Fleischstücke mit blauen Tabletten gefunden
Polizei warnt vor mutmaßlichen Giftködern

Münster-Coerde -

Mit blauen Tabletten präparierte Fleischstücke sind in Coerde gefunden worden. Die Polizei warnt vor mutmaßlichen Giftködern.

Mittwoch, 16.01.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 16.01.2019, 16:37 Uhr
Hundehalter sollten in Coerde aufpassen: Die Polizei warnt vor mutmaßlichen Giftködern. 
Hundehalter sollten in Coerde aufpassen: Die Polizei warnt vor mutmaßlichen Giftködern.  Foto: dpa (Symbolbild)

Nachts, wenn es ruhig ist, geht Rolf Hoppe am liebsten mit seinem Hund spazieren. Auch in der vorigen Nacht drehte der Coerder mit seinem kleinen Mischling eine Runde an der Coerdestiege. Im Bereich der Kita Edelbach zog der Hund plötzlich an der Leine – und schnappte sich ein Stück Fleisch vom Boden.

Hoppe nahm es ihm sofort weg und entdeckte eine blaue Tablette in der Mitte. Er suchte den Weg ab und fand insgesamt „acht glibberige Fleischstücke“, die jeweils mit einer blauen Tablette präpariert worden waren. Noch in der Nacht alarmierte der Coerder die Polizei und informierte am nächsten Morgen, wie er berichtete, auch die Kita.

Taschenlampen-Einsatz empfohlen 

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sei es seit Längerem das erste Mal, dass in diesem Bereich so etwas aufgetaucht sei. Um welche Substanz es sich handelt, steht nicht fest. Giftige Sub­stanzen sind allerdings oft blau eingefärbt. Auf Twitter warnte die Polizei deshalb vor mutmaßlichen Giftködern in Coerde.

Beim Spaziergang in der Dunkelheit empfiehlt es sich, zum Beispiel eine Taschenlampe mitzunehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6325489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Finale von Kika-Sendung: Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Nachrichten-Ticker