50 Jahre Coerder Carnevals-Club (CCC)
Der CCC schwärmt für Coerde

Münster-Coerde -

Der CCC feiert in dieser Session seine 50. Geburtstag. Für die Jubiläumsgala am Samstag verspricht Präsident Robert Erpenstein eine Überraschung

Dienstag, 05.02.2019, 18:38 Uhr
1988 feierte der CCC seinen 20. Geburtstag: Präsident war damals Charly Rütters (6.v.l.).
1988 feierte der CCC seinen 20. Geburtstag: Präsident war damals Charly Rütters (6.v.l.).

Die Mücke wird 50 – und ist stechlustig wie eh und je. In der Jubiläumssession trifft sie auf Rechtsanwältin Simone Wendland. Die CDU-Landtagsabgeordnete erhält am 9. Februar in der Meerwiese den Orden Mückenstich des Coerder Carnevals-Clubs ( CCC ).

1972 verlieh der 1986 gegründete CCC erstmals seinen Mückenstich-Orden: Die Mücke, das Wappentier der Coerder Karnevalisten, das seinen historischen Ursprung in den Rieselfeldern hat, stach damals Dr. Albrecht Beckel, der von 1964 bis 1972 Oberbürgermeister von Münster war. Seither hat es viele Prominente erwischt – der närrische Bazillus aus Coerde hat sich rasant ausgebreitet.

Der CCC startete zunächst mit dem „Ball der Mücken“ im Café Acker, wechselte dann ins Freizeitheim St. Norbert und schließlich, als die Gala immer größeren Zulauf erhielt, ins Haus Münsterland. Beliebt waren seinerzeit dort nicht nur die Galas, sondern genauso die Stunden danach. Erst trafen sich alle an der Theke, wenig später tummelten sich dann die meisten auf der Tanzfläche. Eine rundum gesellige Geschichte.

Der Orden Mückenstich sollte stets Ansporn sein, sich für Coerde einzusetzen. Eine Bürgerhalle stand lange auf der Wunschliste an erster Stelle. Das hat inzwischen geklappt: Seit Jahren feiert der Coerder Carnevals-Club seine Gala im Begegnungszentrum Meerwiese. Über der Bühne prangt das unumstrittene Motto: „Ich schwärm‘ für Coerde“.

Viele halten und hielten dem Club die Treue: Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, der den Orden 1979 erhielt, war bis ins hohe Alter ein treuer Gast der Galas. Und mit Bernd Thiekötter (2016) und Robert Erpenstein (2010) stellte der CCC bereits zwei Stadtprinzen aus seinen Reihen.

Gründungspräsident war Eberhard Kamprad. Es folgte Charly Rütters. Seine Nachfolgerin war Marianne Braun, die ob ihrer Mückensticheleien oft auch die Muse des CCC genannt wurde. Dass eine Frau Präsidentin einer Karnevalsgesellschaft wurde, war seinerzeit wohl recht ungewöhnlich in der Karnevals-Szene.

Aber der CCC war seiner Zeit gern voraus – und hatte immer auch Ordensträgerinnen. Carola Möllemann-Appelhoff war die erste: Sie wurde 1988 von der Coermück gestochen.

Weitere Präsidenten des CCC waren Detlef Balzer und Matthias Löbbert. In der Jubiläumssession 2018/2019, in der der 50. Geburtstag des CCC gefeiert wird, steht Robert Erpenstein am Ruder.

Der CCC hatte und hat stets Potenzial in den eigenen Reihen: Seien es die ­Coerdis (Bruno Hummelt, Uwe Bunzel und Günter Tanaskovic), die Coerder Cometen oder die kleinen Coerder Elfen.

CCC-Präsident Robert Erpen­stein wünscht sich, „dass es mit dem CCC immer weitergeht. Dass es immer Menschen gibt, die bereit sind, sich im Coerder Karneval zu engagieren.“ Der CCC verstehe sich als Botschafter Coerdes: Ihm sei bewusst, „dass wir dem Stadtteil verpflichtet sind“.

Für die Jubiläumsgala am Samstag (9. Februar) ab 19.11 Uhr in der Meerwiese verspricht der Präsident eine „kleine, aber feine Überraschung: Es lohnt sich zuzuhören bei der Gala.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372291?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Marihuana im Mehrfamilienhaus: Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Nachrichten-Ticker