Coburger Fuchs
Coburger Fuchs – eine alte Landschafrasse

Eine seltene Landschafrasse hat Andreas Laserich für seine Grünpflege ausgewählt: den Coburger Fuchs. Jetzt gab es Nachwuchs.

Donnerstag, 14.02.2019, 18:20 Uhr aktualisiert: 14.02.2019, 18:26 Uhr
Zwei Lämmer versorgt das Mutterschaf.
Zwei Lämmer versorgt das Mutterschaf. Foto: Katrin Jünemann

Coburger Fuchs heißt die alte Landschafrasse, die auf dem Grundstück von Andreas Laserich in den Rieselfeldern die Grünflächen freihält. Zwei rotbraune Lämmer sind in der Nacht von Freitag auf Samstag zur Welt gekommen. Sie sind mit dem Mutterschaf noch getrennt von den anderen in einem Extra-Stall untergebracht. Die Lämmer haben großen Appetit und sind putzmunter. Bald werden sie auf die ein paar Wochen älteren Lämmer treffen, die Ende vorigen Jahres geboren wurden, und mit ihnen die Frühlingswiesen erkunden. Es sei gar nicht so einfach gewesen, Schafe dieser seltenen Rasse zu finden, berichtet Andreas Laserich. Er schätzt die Schafe wegen ihres ruhigen, freundlichen Charakters und ihres schön schimmernden Felles.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6391567?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Neue Runde im Streit um „Rick’s Café“
„Rick‘s Café beschäftigt weiter die Justiz.
Nachrichten-Ticker