Andreas-Gemeinde
Party zum 50. Geburtstag

Münster-Coerde -

Gemeindefest und 50. Geburtstag feierte die Andreas-Gemeinde zusammen.

Montag, 08.07.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 18:32 Uhr
Bunte Jubiläumsfeier: 50 Jahre gibt es den Andreas-Kindergarten. Der runde Geburtstag wurde mit dem Andreas-Gemeindefest gemeinsam gefeiert
Bunte Jubiläumsfeier: 50 Jahre gibt es den Andreas-Kindergarten. Der runde Geburtstag wurde mit dem Andreas-Gemeindefest gemeinsam gefeiert Foto: Claus Röttig

Für die evangelische An­dreas-Kirchengemeinde gab es doppelten Grund zum Feiern: Zum einen stand der schon traditionelle Abend der Begegnung auf dem Programm, zum anderen feierte der Andreas-Kindergarten einen runden Geburtstag. Seit 50 Jahren werden in dem Kindergarten Mädchen und Jungen betreut und auf das (Schul-)Leben vorbereitet. Grund genug, gleich an zwei Tagen gemeinsam zu feiern.

Den Auftakt machte der Abend der Begegnung: „Es geht darum, dass wirklich alle zusammenkommen“, unterstrich Pfarrer Frank Beckmann. Auch die Gruppen außerhalb der Gemeinde seien gern gesehene Gäste. Und so war es nicht verwunderlich, dass es kaum noch Sitzplätze gab, als Luisa und Lydia Fischer am Klavier den Auftakt zu einem kurzweiligen Abend machten.

„Alles muss einmal klein beginnen“ war das Motto, unter dem die Feier stand: „Wollen wir das Große sehen, müssen wir das Kleine erst würdigen“, betonte auch der stellvertretende Bezirksbürgermeister Werner Abbing und spielte auf den Kindergarten an: „Ohne eine solche Basis kann keine Gemeinde, kein Stadtteil groß werden.“ Es bedürfe des Miteinanders, und wenn alles stimme, bleibe eine Gemeinde auch stark.

Musikalisch ging es danach weiter: Ein Projektchor unter der Leitung von Susanne Schellong sowie Solist Matthias Krösmann, der von Schellong begleitet wurde, sorgten für Kurzweil. Sie stimmten bekannte Melodien an wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder Wochenend und Sonnenschein“.

Weiter ging es bei der Geburtstagsfeier des Kindergartens: Die Nachwuchs-Cheerleader der Football-Mannschaft Münster Mammuts empfingen die Gäste nach dem Gottesdienst, gefolgt von den kleinen Bauchtänzerinnen des Familienzentrums Andreas-Kindergarten.

Dessen 50. Geburtstag würdigte Leiterin Anke Deuker humorvoll: „Der erste Lack ist ab, aber der Inhalt stimmt. Und das allein zählt.“ Davon konnten sich die Eltern, Freunde und Gäste selbst ein Bild machen: Während sich die einen beim Kuchenbuffet stärkten, gab es einen Ballonkünstler, Feuerspucker, einen Tee­stand, etliche Spiele und natürlich Zeit zum Austausch. Sogar die erste Leiterin des Kindergartens, Gertraude Pleiger, war zum Jubiläum gekommen, um sich umzuschauen.

Andreas-Gemeinde feiert doppelt

1/18
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig
  • Andreas-Gemeindefest und 50. Kita-Geburtstag Foto: Claus Röttig

„Seit ich hier bin, hat sich die Zeit gewandelt: Es sind viel mehr Vorgaben dazu gekommen, aber die bringen auch viel Gutes mit sich“, sagte Anke Deuker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6763511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Ring bleibt nach Wasserrohrbruch eine Woche lang gesperrt
Ein Wasserrohrbruch auf dem Lublinring sorgt am Montagabend für eine großes Verkehrschaos.
Nachrichten-Ticker