Schmarotzende Pflanzen
Klappertopf und Konsorten

Münster-Coerde -

Bei der öffentlichen Führung am Samstag in den Rieselfeldern werden auch schmarotzende Pflanzen vorgestellt.

Mittwoch, 10.07.2019, 19:00 Uhr
Blütenreiche Pflanzenbestände säumen an manchen Stellen die Wege und Weiden in den Rieselfeldern. Eine der auffälligen Blütenpflanzen ist der gelbblühende Klappertopf.
Blütenreiche Pflanzenbestände säumen an manchen Stellen die Wege und Weiden in den Rieselfeldern. Eine der auffälligen Blütenpflanzen ist der gelbblühende Klappertopf. Foto: Dr. Hans-Uwe Schütz

Im Naturkundemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wird ab dem 25. September die Sonderausstellung „Beziehungskisten – Formen des Zusammenlebens in der Natur“ zu sehen sein. Dabei wird auch der Parasitismus bei Blütenpflanzen mit erstaunlichen Exponaten thematisiert. Wer nicht solange warten will, kann in die Rieselfelder kommen. Dort säumen in bunten Pflanzenbeständen auch schmarotzende Pflanzen die Wege und Weiden. Die auffälligste ist zur Zeit der gelbblühende Klappertopf, der mit seinen Saugwurzeln nahe stehenden Pflanzen das Wasser mit darin gelösten Mineralstoffen abzapft. Diese und weitere Wegbegleiter werden am Samstag (13. Juli) von 14 bis 16 Uhr auf der öffentlichen Führung durch die Rieselfelder vorgestellt. Die kostenfreie Wanderung, bei der auch Geschichte, Management und die Vogelwelt nicht zu kurz kommen, führt um den großen Stauteich und startet an der Biologischen Station Rieselfelder Münster, Coermühle 181.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768453?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker