Polizei suchte Kinder mit Hubschrauber
Achtjährige tauchen wohlbehalten wieder auf

Münster-Coerde -

Erst suchten die Eltern am Sonntag in ganz Coerde und Umgebung, dann die Polizei mit einem Hubschrauber. Der Grund: Zwei Achtjährige waren nicht nach Hause gekommen. „Vermutlich hatten sie nur die Zeit beim Spielen vergessen“, sagte Polizeisprecher Andreas Bode am Montag auf Nachfrage.

Montag, 29.07.2019, 08:36 Uhr aktualisiert: 29.07.2019, 16:04 Uhr
Polizei suchte Kinder mit Hubschrauber : Achtjährige tauchen wohlbehalten wieder auf
Symbolbild Foto: Dietmar Jeschke

Über den Grund den Verschwindens und was die Kinder so lange alleine gemacht hätten, könne man nichts sagen. „Die Polizei freut sich, dass die Kinder wohlbehalten zurück sind.“

Zuvor hatten die beiden Jungs ihren Eltern so große Angst eingejagt, sodass diese schließlich am Sonntagabend die Polizei um Hilfe baten. Die suchte zwischen 21 und 22 Uhr nach den Kindern – per Hubschrauber.

Der Einsatz konnte zur Erleichterung aller schließlich abgebrochen werden, denn die beiden Jungen wurden „gegen 21.45 Uhr ohne polizeiliche Hilfe am Schneidemühlerstraße aufgegriffen“, berichtete Polizeisprecher Andreas Bode .

„Der Zustand der Kinder war gut.“ Weitere Details zu den Hintergründen konnte Bode aber nicht nennen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6812820?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Mehr Licht und Raum für Patienten
So könnte der Medizin-Campus des UKM zukünftig aussehen.
Nachrichten-Ticker