Musikvereinigung Kinderhaus startet neues Projekt: der Aufbau eines Jugendorchesters mit Mitgliedern von Nienberge über Sprakel, Kinderhaus, Coerde bis Handorf
Jugendorchester Nord im Aufbau

Münster-Kinderhaus. -

Die Musikvereinigung Kinderhaus hat große Pläne, und die sind stadtteilübergreifend.

Mittwoch, 05.02.2020, 19:36 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 19:40 Uhr
Die Musikvereinigung Kinderhaus will die Jugend fördern: Der erste Vorsitzende Helmut Wilken (Mitte) und Dirigent Bernhard Viegener (r.) stellten die Pläne für das „Jugendorchester Münster-Nord“ vor
Die Musikvereinigung Kinderhaus will die Jugend fördern: Der erste Vorsitzende Helmut Wilken (Mitte) und Dirigent Bernhard Viegener (r.) stellten die Pläne für das „Jugendorchester Münster-Nord“ vor Foto: Siegmund Natschke

Die Musikvereinigung Kinderhaus hat große Pläne, und die sind stadtteilübergreifend. „Im letzten Jahr haben wir mit dem Musikzug Nienberge kooperiert“, sagte Bernhard Viegener , Dirigent und zweiter Vorsitzender der Musikvereinigung auf deren Mitgliederversammlung im Stadtteiltreff „Mokido“ am Dienstagabend. Diese Kooperation habe sich „sehr gut bewährt“. Nun folgt der nächste Schritt: der Aufbau eines Jugendorchesters mit Mitgliedern aus dem gesamten Norden Münsters.

Einen Großteil der jungen Aktiven werden dabei der Musikzug Nienberge und die Musikvereinigung Kinderhaus stellen. Schon jetzt hilft man sich aus, davon profitieren beide: „Wenn Nienberge Instrumentalisten fehlen, stellen wir sie“, erläutert Viegener. Und genauso sei es umgekehrt.

Das Jugendorchester ist ein gemeinsames Projekt. „Alle Jugendlichen, die Inter­esse haben zu musizieren, können das bei uns tun“, erklärte Viegener. Auch wer noch kein Instrument spielen könne, sei willkommen: „Sie kriegen bei uns Einzelunterricht.“ Die Instrumente könnten leihweise gestellt werden.

Das Projekt eines Jugendblasorchesters ist keine Zukunftsmusik: Schon jetzt fänden Proben statt, berichtete der Dirigent – abwechselnd in Nienberge und Kinderhaus.

Auch sei den Musikschülern bereits ein Programm vorgestellt worden, das sehr modernen Charakter habe: Das sei bei den Jugendlichen sehr gut angekommen.

Grundsätzlich sind alle jungen Musiker aus dem erweiterten Norden von Münster willkommen: Dazu zählt Viegener etwa Nienberge, Sprakel, Kinderhaus, Coerde und Handorf.

Derzeit musizieren 15 Aktive in diesem „Jugendorchester Münster-Nord“. Auch ein Konzert ist schon in Planung: Es soll am 19. April im Nienberger Kulturforum stattfinden, kündigt Martin Reers ab, der beim Musikzug Nienberge in der Jugendarbeit aktiv ist.

Wahlen gab es bei der Mitgliederversammlung der Musikvereinigung Kinderhaus nicht, dafür einen positiven Kassenbericht von Conny Plitt. Die Mitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig. Von Formalien befreit, konnte das Jahresprogramm für 2020 intensiv besprochen werden. Am 19. April (Sonntag) macht die Musikvereinigung mit beim „Frühlingskonzert“ des Musikzugs Nienberge, am 17. Mai (Sonntag) ist man bei der Ehrenamtsmesse „Kinderhaus macht‘s“ dabei. Kinder und Jugendliche können sich auf eine „Musikolympiade“ freuen, bei der Instrumente ausprobiert werden können.

Am 7. Juni (Sonntag) steht die Schützenmesse der St.-Josef-Schützenbruderschaft an. Vom 7. bis zum 9. August plant die Musikvereinigung ein Intensivprobenwochenende in Coesfeld.

Am 27. September (Sonntag) beteiligt sie sich wieder am Erntedankfest des Heimatvereins Sandrup-Sprakel-Coerde. Auch soll es wieder ein Herbstkonzert der Musikvereinigung im Kinderhauser Bürgerhaus geben, der Termin wird noch festgelegt. Am 29. November ist wieder ein Weihnachtskonzert im Katharinenkloster.

Wer Interesse hat, beim „Jugendorchester Münster-Nord“ mitzumachen, für den gibt es Infos beim 1. Vorsitzenden der Musikvereinigung, Helmut Wilken:  0251/ 21 75 22 und E-Mail: hel.wilken@t-online.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker