Start der Betriebsrallye in Coerde
Schon jetzt die Zukunft planen

Münster-Coerde -

Wer einen guten Job haben will, sollte schon in der Schulzeit die Weichen dafür stellen. Gute Hilfen bietet die Betriebsrallye, die jetzt in Coerde startete.

Donnerstag, 13.02.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 18:41 Uhr
„Schnuppert in viele Berufe hinein“: Christian Wolf (r., Chef der Firma TON Objekteinrichtungen) forderte die Schüler zur aktiven Berufsorientierung auf.
„Schnuppert in viele Berufe hinein“: Christian Wolf (r., Chef der Firma TON Objekteinrichtungen) forderte die Schüler zur aktiven Berufsorientierung auf. Foto: Hubertus Kost

Zum neunten Mal seit 2012. So lange läuft die jährlich angebotene Veranstaltung schon. Und sehr erfolgreich. Schüler haben die Möglichkeit, ganz frei Berufe auszuwählen und Kurzpraktika in verschiedenen Betrieben zu machen.

Beim „Rallye-Auftakt“ stellten sich Chefs und Mitarbeiter von zwölf Firmen (überwiegend aus dem Stadtteil) vor und erläuterten die Berufe, die in den Betrieben angeboten werden und in denen sie ausbilden. 19 Berufe quer durch verschiedene Branchen stehen zur Auswahl, 66 Praktikumsplätze stehen zur Verfügung. Die Wahl ist nicht auf einen Beruf und einen Betrieb begrenzt.

Uns so funktioniert es: Die Jugendlichen können bis zu vier Unternehmen beziehungsweise Berufe auswählen, in denen sie in der Zeit vom 16. bis 26. März jeweils zweitägige Praktika absolvieren möchten.

Die Akteure aus Schule und Betrieben sehen in der „Rallye“ einen wichtigen Baustein zur Berufsorientierung, da mit den Kurzpraktika ein Praxis-Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt geboten wird.

„Macht nicht nur ein einziges Praktikum und nutzt die Möglichkeit, viele Berufe kennenzulernen“, so forderte Schulleiterin Inge Nieländer die jungen Leute auf. „Schnuppert so viel wie möglich in die Berufe hinein,“ sagte der Initiator des Projekts, Christian Wolf (Chef der Firma TON Objekteinrichtungen).

Die Betriebsrallye ist ein Projekt der Stiftung „Bürger für Münster“, das an sieben Schulen in Münster angeboten und von 150 Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen in den jeweiligen Stadtteilen unterstützt wird.

Das sei „ein besonders Beispiel für bürgerschaftliches Engagement,“ betonte der Vorsitzende der Stiftung, Hans-Peter Kosmider, beim neunten Auftakt vor der neunten Klassen der Hauptschule Coerde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker