Neubau verzögert sich
Corona: Aldi schließt vorerst nicht

Münster-Coerde -

Solange die Corona-Krise anhält, werde Aldi den Markt in Coerde nicht schließen, sondern als Nahversorger vor Ort sein, teilte Aldi am Dienstagmittag mit.

Dienstag, 17.03.2020, 17:41 Uhr
Solange die Corona-Krise anhalte, werde Aldi nicht schließen, so der Discounter am Dienstag.
Solange die Corona-Krise anhalte, werde Aldi nicht schließen, so der Discounter am Dienstag. Foto: kaj

Solange die Corona-Krise anhält, werde Aldi den Markt in Coerde nicht schließen, sondern als Nahversorger vor Ort sein, teilte Aldi am Dienstagmittag mit. Vorige Woche hatte der Discounter, wie berichtet, angekündigt, den Neubau vorerst wegen offener Fragen der Detailplanung zu verschieben.

Das Awo-Stadtteilbüro in Coerde hatte sich an Aldi gewandt, um den genauen Zeitpunkt der Schließung zu erfragen. Die aktuelle Auskunft, dass vorerst nicht geschlossen wird, werde sie gegebenenfalls auch mehrsprachig in Coerde weitergeben, so Simone Zehahla vom Stadtteilbüro.

Die Bezirksvertretung Nord hatte sich, wie berichtet, in ihrer Sitzung am 3. März in einer interfraktionellen Anregung für die Ausweitung der Coerder Busverbindungen während der Bauzeit im Coerdemarkt stark gemacht: für eine Erhöhung auf einen Halbstundentakt zwischen Coerde und Kinderhaus sowie für eine neue Buslinie von Coerde zum Zentrum Nord (Aldi).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331675?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Nachrichten-Ticker