Arbeitsgemeinschaft „Clean up Coerde“
Es geht um Sauberkeit im Stadtteil

Münster-Coerde -

Mit Themen, die vielen Bürgerinnen und Bürgern des münsterischen Stadtteils ein wichtiges Anliegen sind, will sich die AG „Clean up Coerde“ befassen: Es geht um Müllreduzierung, Plastikvermeidung und Sauberkeit in Coerde.

Mittwoch, 09.09.2020, 17:29 Uhr
Vertreter der überparteilichen Arbeitsgemeinschaft „Clean up Coerde“ haben sich zu einer AG-Sitzung im Begegnungszentrum Meerwiese getroffen.
Vertreter der überparteilichen Arbeitsgemeinschaft „Clean up Coerde“ haben sich zu einer AG-Sitzung im Begegnungszentrum Meerwiese getroffen.

Die überparteiliche Arbeitsgemeinschaft „Clean up Coerde“ hat sich im Begegnungszentrum Meerwiese getroffen. Sie wird vom stellvertretenen Bezirksbürgermeister Udo Schonhoff geleitet und besteht seit zwei Jahren. Ihr Engagement gilt den Themen Müllreduzierung, Plastikvermeidung und Sauberkeit in Coerde. Das seien Themen, die vielen Bürgerinnen und Bürgern des münsterischen Stadtteils ein wichtiges Anliegen sein, heißt es in einer Mitteilung der Initiative.

Diesmal beschäftigte sich der Arbeitskreis mit konkreten Fragen zur Müllentsorgung bei großen Wohnanlagen und der Vermeidung von vorzeitigen Sperrguthaufen, die bis zur Abfuhr kein schöner Anblick seien. Außerdem wurden Ideen und Vorschläge für das Entsorgungskonzept des Hamannplatzes erarbeitet und die Säuberung der Straßen und Spielplätze in Coerde unter die Lupe genommen.

„Ein Arbeitskreis, der sich mit den drängenden Problemen des Stadtteils befasst und schon ein gutes Netzwerk zu den entsprechenden Ämtern der Stadt aufgebaut hat“, stellte AG-Mitglied Dirk Guddorf anerkennend fest.

Im November vergangenen Jahres organisierte die Arbeitsgemeinschaft eine gemeinsame Müllsammelaktion in Coerde, an der sich viele Bürger beteiligten und ihren Heimatort gründlich säuberten. In diesem Jahr soll die Aktion in der Zeit vom 2. bis 7. November wiederholt werden. Die Organisatoren hoffen erneut auf eine große Beteiligung. Wer bei „Clean up Coerde“ mitarbeiten möchte, kann sich an Udo Schonhoff (E-Mail: schonhoff@gruene-muenster.de) wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7575160?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Nachrichten-Ticker